Christina Scholz begeistert Falkenberger Kinder mit Lesung über kleines Gespenst
Spannung in der Burghalle

Vermischtes
Falkenberg
22.04.2016
16
0

Zwölf kleine "Burggespenster" polterten kürzlich voller Spannung die steile Treppe hinauf. Führungen gehören inzwischen zum Alltag auf der wiedereröffneten Burg. An diesem Nachmittag jedoch war vieles anders: Niemand interessierte sich für das neue Museum, die Bilder an der Wald blieben unbeachtet. Trotzdem hatten die kleinen "Burggeister" ein festes Ziel vor Augen: die Burghalle.

Begleitet wurde die ungewöhnliche Burgführung von Christina Scholz, sie trug Otfried Preußlers "Kleines Gespenst" unter dem Arm. Die "Burggeister" freuten sich schon sehr auf die Lesung. Eva Gibhardt und Johann Bauer vom Forum Falkenberg folgten der kleinen Gruppe, dahinter schloss sich das Burgtor.

Geräusche imitiert


Inmitten der ehrwürdigen Burghalle lagen bunte Kissen und gemütliche Knuddelecken für die Kleinen. Einige hatten auch ihr Kuscheltier mitgebracht. Manche kannten die Geschichte vom Gespenst schon und verrieten grob, worum es bei diesem lustigen Abenteuer geht. Aus der Vorlese- wurde somit eine "Mitmach- und Miterzählstunde". Vorleserin Christina hatte es sich inmitten ihres Publikums gemütlich gemacht und begann zu lesen. Dabei machte sie immer wieder kleine Pausen und imitierte Geräusche. Auch Fragen stellt sie: "Wisst ihr, wie das Gespenst gerettet werden kann? Ob da - in den alten Burgmauern - wohl auch ein kleines Gespenst wohnt?"

Christina Scholz hatte sich vorgenommen, Preußlers "Kleines Gespenst" komplett zu präsentieren. Dass das in einer Stunde nicht gelingen kann, wusste sie freilich. Mit einem geschickten Kniff erreichte sie schließlich doch die letzte Seite. Christina nutzte kleine Pausen, um Teile der Geschichte mit eigenen Worten zu erzählen - auch am Ende. Mucksmäuschenstill war es plötzlich auf Burg Falkenberg. Die Mädchen und Buben reagierten erleichtert, als sie von der Rettung des Gespenstes hörten.

Eintritt frei


"Erwachsene lesen für Kinder" ist eine Reihe des Forums Falkenberg mit ausgewählten Geschichten. Der Eintritt ist kostenlos, eine Fortsetzung ist schon fest eingeplant.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.