Freunde der Burg werden immer mehr

Pensionierte und aktive Polizeibeamte aus allen Teilen Bayerns trafen sich mit ihren Ehefrauen in Falkenberg. Organisator Albert Üblacker (vorne links) konnte dazu unter anderem auch den einstigen Eon-Chef Dr. Peter Deml (daneben) und den früheren Landespolizeipräsidenten Waldemar Kinder (rechts) begrüßen. Bild: bz
Vermischtes
Falkenberg
09.06.2016
69
0
Wenn Albert Üblacker einlädt, ist schwer "Nein" sagen. Seit seiner Pensionierung vom aktiven Dienst engagiert sich der "leidende" Club-Fan auch beim Forum Falkenberg . Und da sucht der Netzwerker immer wieder Unterstützer - und sei es aus seinem einstigen beruflichen Umfeld.

Und so hatte sich zum Polizeitreffen dieser Tage eine illustre Gästeschar angesagt. Pensionisten wie beispielsweise der frühere Landespolizeipräsident Waldemar Kindler, waren da. Aktive wie der Polizeipräsident von Oberbayern Nord, Walter Kimmelzwinger, und die Leiter der Polizeiinspektionen Weiden, Klaus Müller, Tirschenreuth, Werner Schönfelder, und Waldsassen, Reinhold Schreyer. Oder auch bekennende Burg-Freunde wie der frühere Vorstandsvorsitzende von Eon Bayern, Dr. Peter Deml.

Eigentlich wollte auch der frühere Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein nach Falkenberg kommen. Der einstige Innenminister und damit oberste Dienstherr der Polizei musste aber kurzfristig absagen, weil ihn Horst Seehofer zum Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel gebeten hatte. Sehr angetan von der revitalisierten Burg an sich, dem Museum und dem Leben des einstigen Burgherrn Friedrich-Werner Graf von der Schulenburg zeigten sich die Gäste nach einer informativen Führung durch Martina Mark und Bürgermeister Herbert Bauer. Danach ging es zur "Lagebesprechung" in den historischen Gasthof Prockl, wo die Falkenberger Zoiglmusik aufspielte. Und im lockeren Gespräch wurde dann die eine oder andere Anekdote aus dem Berufsleben zum Besten gegeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Burg Falkenberg (58)Forum Falkenberg (26)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.