Ja-Wort vor vier Geistlichen

Strahlend verließen Barbara und Korbinian Kleber die Pfarrkirche. Viele Verwandte und Freunde hießen das junge Paar im Hafen der Ehe willkommen, an erster Stelle die Brauteltern, Bürgermeister Herbert Bauer und seine Frau Hedwig. Die Blumenkinder erfreuten das Paar mit einem kleinen Ständchen. Anschließend wurde beim "Kramer" zünftig gefeiert. Bild: wro
Vermischtes
Falkenberg
25.05.2016
387
0

Hand in Hand durchs Leben gehen die aus Falkenberg stammende Lehrerin Barbara Bauer und der Münchner Dr. phil. Korbinian Kleber. In der Pfarrkirche St. Pankratius gaben sie sich vor vier Geistlichen ihr Ja-Wort. Neben Pater Stephan standen Subregens Robert Paulus vom Priesterseminar Regensburg, sowie der Vilsbiburger Diakon Bernhard Häglsperger am Altar. Für wenige Stunden war auch Reinhard Forster in seine ehemalige Pfarrei zurückgekehrt.

Winfried Englhardt spielte an der Orgel. Kompositionen unter anderem von Haydn und Mozart wurden von der Sopranistin Susanne Schieder, Sängern und Instrumentalisten vorgetragen. Die Brautleute bewiesen bei der Auswahl ein geschicktes Händchen, schließlich ist Barbara Kleber, geborene Bauer, als Vorstandsmitglied der Augsburger Philharmonie Junger Christen mit der Kirchenmusik bestens vertraut. Vor der Kirchenpforte überreichte eine Abordnung der Kolpingsfamilie als Zeichen der Verbundenheit den Kolpingsschal.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.