Kalte Nebel-Hand schützt Restwinter

Bild: Grüner
Vermischtes
Falkenberg
26.01.2016
68
0
Kaum zeigte sich der Winter von seiner schönsten Seite, beginnt sich die weiße Pracht schon wieder aufzulösen. Die Plusgrade der vergangenen Tage haben dem kurzen Intermezzo schon arg zugesetzt. Und es soll ja noch wärmer werden. Ist der Schnee an vielen Stellen schon zur breiigen Masse zerlaufen, droht ihm jetzt das endgültige Aus, verwandeln sich die weißen Flocken in Wasser. Noch aber hält, wenigstens in den Flussauen, in den Nächten der kalte Nebel seine schützende Hand, wie hier bei der Hammermühle im Waldnaabtal, über das filigrane Gebilde aus Schnee und Eis.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.