Ausgewogen, gesund und lecker

Übergabe des "JOB & FIT"-Logos: Im Bild von links Diplom-Ingenieur Johann Zrenner, Eva Maria Aschenbrenner, Diplom-Ingenieur Wolfgang Gropengießer und IGZ-Küchenleiterin Waltraud Bauriedl. Bild: wro
Wirtschaft
Falkenberg
18.11.2016
91
0

Die Falkenberger Ideenschmiede IGZ hat einen ausgezeichneten Ruf weit über die Region hinaus. Weniger bekannt sein dürfte das Angebot an ausgewogener Kost im IT-Unternehmen. Für das gesunde Essen gab es nun eine Auszeichnung.

Küchenleiterin des Unternehmens ist Waltraud Bauriedl. Gemeinsam mit ihrem Team achtet sie darauf, dass nur das Gesündeste auf die Tische kommt. Berufstätige müssen im Alltag stets belastbar und leistungsfähig sein. Die Ernährung spielt dabei eine nicht unwesentliche Rolle. Um die Qualität der im Hause angebotenen Betriebsverpflegung zu optimieren und langfristig zu sichern, hat sich das Falkenberger Unternehmen bereits kurz nach Eröffnung des hauseigenen Betriebsrestaurants dazu entschlossen, sich einer Zertifizierung zu unterziehen. Überprüft werden jährlich unter anderem die optimale Lebensmittelauswahl, die Speisenplanung- und Herstellung sowie weitere Rahmenbedingungen (Präsentation, Information, Umfeld, etc.) im Restaurant des Falkenberger Logistik-Unternehmens.

"Betriebe, die diese Kriterien erfüllen, sind zugleich berechtigt, die geschützte DGE-Bezeichnung ,JOB & FIT' beziehungsweise das entsprechende Logo zu führen", informierte Eva Maria Aschenbrenner von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) bei der offiziellen Übergabe des "JOB & FIT"-Logos, das künftig den Restaurantbereich des Falkenberger Unternehmens zieren wird. Als erstes Unternehmen in der Oberpfalz, so Eva Maria Aschenbrenner, erhalte die IGZ diese Auszeichnung.

Über die spürbaren Erfolge des offiziell geprüften, gesunden IGZ-Speisen-Angebotes freuen sich neben der Küchenchefin auch die beiden IGZ-Geschäftsführer Wolfgang Gropengießer und Johann Zrenner. "Der Aufwand, den wir investiert haben, kommt mehrfach wieder zurück", betonen die beiden Gründer des Unternehmens und sehen sich hier als Vorreiter. Die Idee sei auch ein Ansporn an andere Oberpfälzer Betriebe sowie die regionale Gastronomie.
Weitere Beiträge zu den Themen: IGZ Falkenberg (10)OnlineFirst (12675)DGE (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.