Satzungsänderung hinfällig
Gericht kippt Beschluss der Feuerwehr Högling

Vorsitzender Siegfried Schlosser (vorne Mitte), Kommandant Stefan Brunner (hinten links) und Bürgermeister Christian Ziegler (Dritter von rechts) gratulierten den Jugendlichen und den Teilnehmern an den verschiedenen Lehrgängen zu ihrem Erfolg. Bild: nib
Freizeit
Fensterbach
19.01.2016
288
0

Eigentlich hatten die Mitglieder der Feuerwehr Högling beschlossen, die Amtszeit des Vorstandes von sechs auf drei Jahre zu verkürzen. Bei der Jahreshauptversammlung wurden die Spitzenämter aber doch für sechs Jahre vergeben. Grund war ein Formfehler.

-Högling. Wie Vorsitzender Siegfried Schlosser zu Beginn der Jahreshauptversammlung ausführte, sei die geplante und von der Versammlung auch mit der erforderlichen Mehrheit beschlossene Satzungsänderung nicht präzise genug in der Einladung formuliert gewesen. Deshalb habe das Registergericht die beschlossene Verkürzung der Amtszeit von sechs auf drei Jahre nicht akzeptiert. Schlosser erklärte, dass der Vorstand nun doch noch einmal sechs Jahre im Amt ist und man die Verkürzung auf eine dreijährige Amtszeit mit den nächsten Neuwahlen verbinden wird.

198 Mitglieder


Aktuell zähle die Feuerwehr Högling 198 Mitglieder. Zahlreiche gesellschaftliche Ereignisse, darunter das Fischerfest am 3. Oktober, verteilten sich über das Jahr. Die nächsten Veranstaltungen stehen mit dem Faschingsball am 6. Februar und dem Pokalschießen am 26. Februar bereits wieder vor der Tür. Unverändert 41 aktive Mitglieder zählt die aktive Wehr laut Kommandant Stefan Brunner. Einem Austritt aus Altergründen steht ein Übertritt vom Nachwuchs in die aktive Wehr gegenüber. Brunner erinnerte an die 13 Einsätze, die sich auf 4 Brandeinsätze, 4 technische Hilfeleistungen und 5 Sicherungswachen aufteilen. Neben Übungen besuchten Mitglieder der Feuerwehr mit Erfolg Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen.

Enttäuscht zeigte sich Brunner, dass der Antrag auf Anschaffung einer Wärmebildkamera mit vereinseigenen Mitteln vom Gemeinderat abgelehnt wurde. Brunner gratulierte Richard Ruidisch, Robert Delling und Jan Stretz zum bestandenen Atemschutzträgerlehrgang und dankte Hubert Meierhofer für die Teilnahme an der ILDIS-Schulung.

Aktive Nachwuchswehr


Drei Neuaufnahmen, zwei Austritte und einen Übertritt in die Aktive Wehr konnte Jugendwart Michael Piehler vermelden. Damit sind zur Zeit 15 Anwärter bei der Jugendfeuerwehr Högling aktiv. Insgesamt leisteten die Jugendlichen 280 Stunden, die Ausbilder investierten 85 Stunden. Beeindruckt von den Berichten zeigten sich Pfarrer Michael Hoch und Bürgermeister Christian Ziegler. Sie hätten die vielen ehrenamtlich geleisteten Stunden und den großen Zusammenhalt verdeutlicht. Vor allem auf die Jugendlichen, die in den gemeindlichen Feuerwehren gut ausgebildet werden und voll integriert sind, könne die Feuerwehr stolz sein.

Zahlreichen Jugendlichen wurden im Anschluss Abzeichen verliehen. Stufe II Gold erreichten Stefan Fellner, Franz Ruidisch, Christian Niedermeier und Zacharias Neidl. Silber erhielten Lukas Heldmann, Miriam Piehler, Sebastian Schatz, Julian Ries und Bastian Obendorfer. Bronze bekamen Andreas Meierhofer, Jonas Hausmann und Stefan Ruidisch.
Weitere Beiträge zu den Themen: Jahreshauptversammlung (966)Feuerwehr Högling (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.