Seit 30 Jahren schießt die Feuerwehr Högling im Schützenheim in Knölling
Wehr bewährt sich am Gewehr

Pokale und Preise schoss die Feuerwehr Högling aus (von links): Franz Schatz, Karl Schleicher, stellvertretender Vorsitzender Johann Ries, Siegfried Schlosser, Fabian Niedermeier, Johann Schmidl, Christian Ziegler, Andreas Fellner, Stefan Brunner und Schützenmeisterin Gisela Zerbian. Bild: nib
Freizeit
Fensterbach
01.03.2016
122
0

Seit 30 Jahren schießt die Feuerwehr Högling im Schützenheim in Knölling. Zum Jubiläum gab es neben den Pokalen und tollen Preisen auch eine extra Scheibe.

Knölling/Högling. Feuerwehr-Vorsitzender Siegfried Schlosser und Schützenmeisterin Gisela Zerbian konnten zum Jubiläumsschießen viele Mitglieder der FFW Högling begrüßen. Seit 1986 unterstützt Hubertus die Gäste aus Högling bei ihrem Wettbewerb.

Als Zeichen der guten Beziehungen, die über all die Jahre entstanden sind, hatte der Schützenverein eine Freundschaftsscheibe gestiftet. Hubertus sei immer gern Gastgeber dieser Veranstaltung gewesen, versicherte Zerbian. Die Scheibe sollte an den Schützen gehen, der die meisten Ringe bei allen sechs Wettbewerben erzielt hatte. Johann Schmidl war mit 57,6 Zählern der Beste.

Beeindruckt von der großen Teilnehmerzahl zeigte sich auch Bürgermeister Christian Ziegler. Vor allem die vielen Jugendlichen weckten in ihm die Zuversicht, dass diese traditionelle Veranstaltung Zukunft habe.

Der Meier-Pokal ging an Stefan Brunner, der 10,8 Ringe erzielte. Mit 10,7 Ringen gab Andreas Fellner den besten Schuss um die Scharl-Trophäe ab. Den Bauer-Pokal gewann Franz Schatz sen. Den Zechmann-Pokal sicherte sich Karl Schleicher mit 10,5 Ringen. Der Flierl-Pokal ging an Siegfried Schlosser. Einen Kasten Bier wählte Fabian Niedermeier aus einer ganzen Reihe von Preisen, er hatte insgesamt den besten Schuss abgegeben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.