Musikalische Sitzweil im DJK-Sportheim in Dürnsricht
Bodenständig und vergnüglich

Der elfjährige Nico (vorne rechts) fühlte sich sichtlich wohl unter den vielen Musikanten und zeigte, dass auch die Jugend Interesse an bodenständiger Musik hat. Bild: nib
Kultur
Fensterbach
25.10.2016
43
0

Groß war die Schar der Zuhörer bei der musikalischen Sitzweil im DJK-Sportheim in Dürnsricht. Die Besucher bekamen viel bodenständige Volksmusik geboten.

Dürnsricht. Bereits zum zwölften Mal ging die Veranstaltung in Dürnsricht über die Bühne. Luise Deiminger als Moderatorin konnte unter anderem den elfjährigen Dieterskirchner Sänger ankündigen. Der Schüler des Max-Reger-Gymnasiums in Amberg musiziert bereits seit seinem fünften Lebensjahr und spielt schon fünf Instrumente. In Dürnsricht trat er mit dem Knopfakkordeon auf und gab auch selbst verfasste Gstanzl zum Besten.

Auf über 40 Jahre Erfahrung können die sieben Mitglieder der Dieterskirchner Sänger zurückblicken. Sie waren mit Liedern wie "Musikanten spielt's auf" oder "Wisst's, wou mei Hoamat is?" für den eher besinnlichen Teil des Abends zuständig. Die Gruppe "Du, Er und Ich" mit Ludwig Maurer, Mario Mendl und Christian Ziegler spielte unter anderem für die Sportheimwirtin den Fronberger Walzer. Ihre Begeisterung für die Musik sprang auch auf die Zuhörer über. So war diesen ein vergnüglicher Abend beschert, den die Akteure mit Witzen und heiteren Kurzgeschichten auflockerten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.