Bronze für Grabzeichen

Ein Grabmal des Fensterbacher Bildhauers Dominik Schleicher wurde beim Gestaltungswettbewerb des Landesinnungsverbands Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk Baden-Württemberg mit Bronze ausgezeichnet. Bild: hfz
Lokales
Fensterbach
09.10.2015
10
0

Seit 50 Jahren veranstaltet der Landesinnungsverband Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk Baden-Württemberg jährlich den Gestaltungswettbewerb Grabzeichen. Auch ein Künstler aus der Gemeinde war in diesem Jahr unter den Ausgezeichneten.

Das Bedürfnis, für einen geliebten Menschen da zu sein, endet nicht, wenn er stirbt. Aus diesem Grund ist das Grab ein wichtiger Bezugspunkt für die Hinterbliebenen und sollte etwas über den Verstorbenen aussagen. Erfahrungsgemäß sehen viele Hinterbliebene das Grab als Ort der Trauer und des Gedenkens, an dem sie mit ihren Gefühlen ungestört sein wollen: Ein Ort, an dem Erinnerungen wieder lebendig werden. Viele möchten das Grab schmücken, um dem geliebten Menschen noch etwas Gutes zu tun.

Wie der Verband mitteilt, wurden bei dem Gestaltungswettbewerb 94 Arbeiten von 28 Einsendern eingereicht. Hiervon erhielten 29 Arbeiten eine Auszeichnung in Bronze und zwei Arbeiten eine Auszeichnung in Silber. Der Bildhauer Dominik Schleicher aus Fensterbach-Wolfring bekam zweimal Bronze für jeweils eine gestalterisch hochwertige Grabmal-Arbeit auf dem Friedhof in Schwarzenfeld sowie auf dem Friedhof in Lauf an der Pegnitz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401135)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.