Frieden hilft, Leid und Tote zu vermeiden

Frieden hilft, Leid und Tote zu vermeiden (nib) Der Volkstrauertag stand in Högling und Wolfring im Zeichen der Jahrestage des Ausbruchs von Erstem und Zweitem Weltkrieg. Den Gottesdienst zelebrierte Ruhestandspfarrer Johann Schächtl. Bürgermeister Johann Schrott nannte den Frieden als einfachste Möglichkeit, das mit dem Krieg verbundene Leid, den Schmerz, die Verwundeten und Toten zu vermeiden. Der Chef der Patenkompanie 3./104 Pfreimd, die am Denkmal in Wolfring die Ehrenwache stellte, erinnerte an di
Lokales
Fensterbach
19.11.2014
0
0
Der Volkstrauertag stand in Högling und Wolfring im Zeichen der Jahrestage des Ausbruchs von Erstem und Zweitem Weltkrieg. Den Gottesdienst zelebrierte Ruhestandspfarrer Johann Schächtl. Bürgermeister Johann Schrott nannte den Frieden als einfachste Möglichkeit, das mit dem Krieg verbundene Leid, den Schmerz, die Verwundeten und Toten zu vermeiden. Der Chef der Patenkompanie 3./104 Pfreimd, die am Denkmal in Wolfring die Ehrenwache stellte, erinnerte an die Soldaten der Bundeswehr, die im Einsatz sind. Insgesamt kamen 2632 Euro zusammen. Bild: nib
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.