Gewaltfreie Kommunikation

Lokales
Fensterbach
03.11.2014
0
0
"Bei Wut und Trotz richtig reagieren": So lautete das Thema beim öffentlichen Elternabend im Kindergarten, zu dem Rita Wanek rund 60 Mütter und Väter begrüßte. Referentin war Maria Zimmerer aus Bach. Die gewaltfreie Kommunikation setze voraus, ruhig und gelassen zu bleiben, betonte sie eingangs. Man müsse verstehen, dass die Kinder mit ihrem Verhalten nur gut für sich sorgen und auf ihre Bedürfnisse und Gefühle hinweisen wollen. Die Zuhörer folgten den Ausführungen und berichteten von eigenen Erfahrungen. "Zeigen Sie ihrem Kind, dass Sie Verständnis für seine Gefühle haben - aber machen Sie ihm deutlich, was geht", riet die Referentin. Vier Schritte seien für die gewaltfreie Kommunikation von Bedeutung: Beobachtung, Gefühl, Bedürfnis und Strategie.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.