Pfingstlümmel von Tür zu Tür

Mit ihrem Leiterwagen zogen die Kinder am Pfingstsonntag von Haus zu Haus, um mit ihrem Spruch um kleine Gaben zu bitten. Bild: nib
Lokales
Fensterbach
26.05.2015
0
0

Der Pfingstlümmel wurde vom Bauern am Pfingstsonntag durch Wolfring getrieben. Viele Kinder begleiteten ihn auf dem Weg von Haus zu Haus.

Traditionell machte sich am Pfingstmontag der Pfingstlümmel in Wolfring auf seinen Weg durchs Dorf. Pünktlich zum Zwölf-Uhr-Läuten starteten die Kinder mit ihrem kleinen Leiterwagen vom Anwesen von Johanna und Franz Scharf. Der Wagen war mit Birken und bunten Bändern geschmückt, und der maskierte Pfingstlümmel führte den Zug an.

Die "Ochsen" zogen den Wagen, und neben dem Bauern waren zahlreiche Bäuerinnen dabei, um Schmalz und Eier in Empfang zu nehmen. An jeder Haustür wurden die Glocken geläutet, und die Kinder baten mit folgendem Spruch um eine Spende: "Pfingslümml, Pfingstlümml um das Haus, Oja und Schmolz zum Fenster raus. Bairin, Bairin gebtz uns ja koa schworze Kou, mir ham koan rechtn Stoll dazou. Lejwa a boa Oja und a boa Pfund Schmolz. Oans und zwoa is a nird vül, wenn ma alles rechern wül; drei und vier is a anders G'spül, acht und nei genga a nu ei. Halleluja, da Pfingslümml is dou."

Zum Abschluss wurde der Großteil der Gaben gemeinsam verspeist.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.