Weihnachtsfeier von Gemeinde und Patenkompanie
Gelebte Partnerschaft

Lokales
Fensterbach
13.12.2014
4
0
Die gemeinsame Weihnachtsfeier der Gemeinde Fensterbach und der Patenkompanie 3./104 Pfreimd ist ein Zeichen der gelebten Partnerschaft, die 2015 seit 30 Jahren besteht.

Zu dieser Feier waren die Soldaten aus Pfreimd in den Brandstodl nach Dürnsricht gekommen. Zahlreiche Vertreter der Soldatenkameradschaften aus Dürnsricht-Wolfring und Högling sowie Vertreter der Gemeinde beteiligten sich. "Wer wünscht ihn sich nicht, den Frieden, den die Engel bei der Geburt Jesu den Menschen verkündeten?" fragte Militärpater Alexander während der Andacht in der St.-Ulrich-Kirche. Hauptmann Jan Peter Stoike freute sich über die rege Beteiligung der örtlichen Reservistenkameradschaften und der Gemeinde. Ein kurzer Rückblick auf die vielfältigen Aktivitäten im abgelaufenen Jahr durch Oberstabsfeldwebel Werner Kandler folgte. Sowohl die Vertreter der Patenkompanie als auch Bürgermeister Johann Schrott freuten sich auf das 30-jährige Bestehen der Patenschaft im kommenden Jahr.

Schrott und Kandler waren sich einig, dass die Pflege der Kriegsgräber Hochachtung verdiene. Dazu brechen jeweils vier Vertreter der aktiven Soldaten und vier Mitglieder der Reservistenvereine aus der Gemeinde im Sommer 14 Tage lang nach Metz auf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1866)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.