Gemeinde sichert sich ab und stellt Schilder auf
Baufällige Fensterbach-Brücken

Sie ist ebenso marode, wie nahezu alle anderen über den Fensterbach führenden Brücken: Die Überführung südlich von Knölling ist nun ganz offiziell für eine Belastung über 1,5 Tonnen gesperrt. In den letzten Tagen wurden die Schilder aufgestellt. Bild: hou
Politik
Fensterbach
22.05.2016
97
0

Der Beschluss des Gemeinderats, gefasst im April, ist umgesetzt: An nahezu allen über den Fensterbach führenden Brücken sind in den letzten Tagen Schilder aufgestellt worden, die eine Tonnage-Begrenzung signalisieren oder die Vollsperrung anzeigen.

Mit 8:5 Stimmen hatte sich der Gemeinderat für diese Regelung entschieden. Sie sieht vor, dass sechs der vornehmlich von der Landwirtschaft genutzten Überführungen für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt werden. Die anderen von insgesamt 20 Brücken sind ab sofort mit einer Tonnage-Begrenzung versehen. Die meisten davon auf 1,5 Tonnen, nur eine auf 7,5 Tonnen.

Damit bleibt es nun den Nutzern selbst überlassen, ob sie das Risiko einer Überfahrt in Kauf nehmen. Rein rechtlich liegt damit die Verantwortung ausschließlich bei ihnen. Gleichwohl wurde bei der Brücken-Debatte im Gemeinderat vor wenigen Wochen deutlich, dass dies nur eine Regelung auf Zeit sein kann. Denn saniert oder erneuert werden müssen die Überführungen.

Wann dies geschieht, ist gegenwärtig ungeklärt. Fest steht, dass ein solcher Schritt keinesfalls für alle Brücken sofort getan werden kann. Bei einer Ortsbegehung durch den Gemeinderat war auch bekannt geworden, dass sich Anlieger an Erneuerungsmaßnahmen höchstwahrscheinlich finanziell beteiligen müssten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.