Deutsche Meister in den Reihen
Erfolgreiches Jahr für "Hubertus"-Schützen

Schießleiter Klaus Ketzler (links) und Schützenmeisterin Gisela Zerbian (rechts) gratulierten den Vereinsmeistern des Schützenvereins "Hubertus" Knölling. Bild: nib
Sport
Fensterbach
10.02.2016
146
0

Der Schützenverein "Hubertus" Knölling investierte im vergangenen Jahr viel Geld und Arbeit in den Erhalt des Schützenheims sowie in die Nachwuchsarbeit. Auch auf sportlicher Ebene machten die "Hubertus"-Schützen von sich reden - und zwar bis auf Bundesebene.

-Knölling. Schützenmeisterin Gisela Zerbian blickte bei der Jahreshauptversammlung im gut besuchten Schützenheim auf ein bewegtes Jahr mit vielen Terminen zurück. Viel ehrenamtliche Arbeit habe der "Bautrupp" des Vereins bei der Sanierung der Toilettenanlagen im Schützenheim geleistet. Wie dem Bericht des Schatzmeisters Xaver Kemptner zu entnehmen war, gab der Verein für Material auch einen beachtlichen Betrag aus.

Der Verein investierte in Person des Jugendleiter-Teams mit Jürgen Ketzler, Margaretha Lindner, Johannes Dirrigl und Julian Kemptner aber auch viel Zeit in die Nachwuchsarbeit. Dem Verein gehören 19 Jugendliche an, von denen 9 aktiv am Rundenwettkämpfen teilnehmen. Julian Kemptner als Sprecher des Jugendleiter-Teams dankte dem Verein für den Kauf eines Lichtgewehrs und eines Vereinsgewehrs für die Ausbildung der Nachwuchsschützen. Er berichtete auch von Freizeitaktivitäten wie einem Besuch auf der Go-KartBahn oder im Bowlingcenter. Die Versammlung bestätigte Tobias Schleicher als Jugendsprecher.

Das Schützenheim ist nicht nur eine Sportstätte sondern auch ein Ort der Begegnung, stellte Schützenmeisterin Gisela Zerbian fest und nannte an dieser Stelle beispielsweise das Bürgerschießen, an dem sich 422 Schützen aus der Gemeinde beteiligt hätten. Zerbian dankte den bisherigen Vereinswirten Konrad Götz und Ferdinand Tischner für ihre zuverlässigen Dienste. Sie freute sich, dass die Nachfolge mit Stefan Pronath und Martin Götz geregelt werden konnte.

191 Mitglieder


Der Verein nahm wieder an verschiedenen Festen und Umzügen teil. Hier erwähnte sie insbesondere die Einweihung der Heilig-Kreuz-Kapelle in Knölling. Der Verein betreute eine Wechselstation beim Landkreislauf, und auch am Kinderferienprogramm der Gemeinde beteiligten sich die Schützen. Trotz 11 neuer Mitglieder konnte die 200er Grenze wieder nicht überschritten werden. Der Verein zählt aktuell 191 Personen in seinen Reihen und trauerte um 4 Mitglieder.

Sportliche Erfolge


Stolz war die Schützenmeisterin auch auf die sportliche Erfolge: 54 Schützen des Vereins nahmen an den Landesmeisterschaften teil, und 30 Mitglieder traten bei den Deutschen Meisterschaften an. Sie erreichten dabei Spitzenplätze. Schießleiter Klaus Ketzler führte dies in seinem Bericht näher aus. Der Verein stellte im vergangenen Jahr mit Jürgen Ketzler den Landesschützenmeister. Von der Deutschen Meisterschaften kehrten Hans Lindner, Reinhold Kemptner und Florian Weber mit vier Goldmedaillen und Julian Kemptner mit einer Silbermedaille zurück.

Er informierte die Mitglieder im Anschluss über den aktuellen Stand der drei Luftgewehrmannschaften, der Luftpistolenmannschaft, der AK-Mannschaft Breitensport und der Armbrustschützen im Rundenwettbewerb. Darüberhinaus wurden die neuen Vereinsmeister geehrt. Juniorenschütze Benedikt Kemptner erzielte dabei mit 382 Ringen das beste Ergebnis aller Teilnehmer. In seiner Altersklasse bedeutete dies den ersten Platz vor Simon Obendorfer und Fabian Rockinger.

Die VereinsmeisterLuftgewehr

Schüler: Markus Raab und Bastian Ebenhöch Schützenklasse: Johann Pröls Junioren A: Benedikt Kemptner Senioren A: Reinhold Kemptner Senioren B: Xaver Kemptner Senioren C: Michael Weigl

Luftpistole

Schützenklasse: Jürgen Ketzler Juniorinnen A: Christina Ketzler Altersklasse: Klaus Ketzler Senioren: Willi Stöckl Senioren A: Erwin Zerbian.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.