Die Kapellenbauer

Vermischtes
Fensterbach
02.04.2016
7
0

Der Kapellenverein Knölling hat mit der Hl.-Kreuz-Kapelle einen religiösen Mittelpunkt geschaffen. Nun sind noch einige Restarbeiten zu erledigen.

-Knölling. Der Verein bringt sich bei verschiedenen Veranstaltungen ein. Vorsitzende Renate Nowak nannte bei der Jahreshauptversammlung das "Gebet durch die Nacht", die Maiandacht, aber auch die Wechselstation beim Landkreislauf. Die Kapelle wurde bereits für Rosenkranzgebete und eine Ausstellung genutzt.

Dekan Michael Hoch ging auf den Höhepunkt des Vereinsjahres, die Einweihung der Hl.-Kreuz-Kapelle durch Bischof Rudolf Voderholzer im September 2015 ein, "Der Verein kann auf das Geleistete im letzten Jahr stolz sein", betonte Hoch. Besonderen Dank sprach Renate Nowak all denen aus, die in irgendeiner Weise zum Bau der Kapelle und zum Gelingen des Einweihungsfestes beigetragen haben. Kassier Michael Sperl verlas den Kassenbericht, an dem nichts zu beanstanden war. Für das Jahr 2016 sind weitere, größere Investitionen und Anschaffungen notwendig, dafür sind aber derzeit noch keine finanziellen Mittel vorhanden.

Zweiter Vorsitzender Konrad Gürtler gab einen kurzen Ausblick auf das kommende Jahr. Es stehen noch einige Arbeiten an der Kapelle an. So müssen noch die Stühle angeschafft werden, ebenso das Schriftband für die Eingangstür. Die Außenanlagen können wahrscheinlich erst im Jahr 2017 angelegt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.