Ein Garten wie ein Gemälde

Bettina Berger erhielt als kleine Anerkennung für ihr Werke von Pfarrer Michael Hoch einen Blumenstrauß.
Vermischtes
Fensterbach
05.07.2016
78
0

Es gibt verschiedene Arten zu Beten. Eine der schönsten ist wohl das Gebet in einer grünen Oase. Der neu angelegte Albertus-Magnus-Garten in Dürnsricht lädt förmlich dazu ein.

-Dürnsricht. Zu einem Sommerabend im Pfarrgarten war die Kirchengemeinde - quasi als Einstimmung auf die Kirchweih - eingeladen. Pfarrer Michael Hoch wies darauf hin, dass der Patron der Pfarrkirche, Albert der Große, sich als Universalgelehrter auch mit der Anlage und der Gestaltung von mittelalterlichen Gärten beschäftigt hat. Der Garten soll möglichst viele Sinne ansprechen. Und der Pfarrgarten in Dürnsricht spricht mit blühenden Blumen, frischen Düften aus dem Kräutergarten, dem sprudelnden Wasser, schattigen Plätzen und dem gepflegten Rasen alle Sinne an. "Der Garten soll wie ein Gemälde sein" so Pfarrer Hoch.

Dieses "Gemälde" mit Ziergarten, Ruhebänken und Kräutergarten sind das Werk von Bettina und Hubert Berger. Unterstützt wurden beide durch Carl Graf zu Eltz, der Maschinen und Material zur Verfügung gestellt hat. Den Impuls für die Gestaltung eines Gartens gab Weihbischof Richard Pappenberger, der bei einem Besuch in Dürnsricht auf die Ausführungen von Albertus Magnus zur Gartengestaltung hinwies.

Der Sommerabend war auch die offizielle Eröffnung des Gartens: "Es gibt den Garten zwar schon länger - wir wollten aber warten, bis die Pflanzen auch ihre volle Pracht entfaltet haben" so Pfarrer Hoch. Bei einem Rundgang zitierte Hoch verschiedene meditative Texte und lud ein, sich aus dem Kräutergarten selbst ein kleines Bouquet der verschiedenen Kräuter zu pflücken.

Anschießend wurden die Kräuter in einer offenen Feuerschale verbrannt. Zum Abschluss gab es für die Teilnehmer kleine Häppchen und Wein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Einweihung (45)Pfarrgarten Dürnsricht (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.