Feier im Hause Beigel
Ehe erreicht Diamant-Status

Bürgermeister Alwin Märkl (links) und das Jubelpaar Eugenie und Georg Beigel in ihrem Garten. Bild: gef
Vermischtes
Fensterbach
15.07.2016
26
0

60 Jahre gemeinsam durch Dick und Dünn, das schaffen nur wenige. Die Eheleute Beigel gehören zu diesem erlesenen Kreis.

Freudenberg. Bei guter Gesundheit feierten Eugenie und Georg Beigel aus Wutschdorf ihre diamantene Hochzeit. Eugenie Beigel, eine geborene Rupprecht, wuchs als Einzelkind in Wutschdorf auf. Dort besuchte sie die Volks- und Berufsschule. Sie erlernte mit neun Jahren bereits das Klavierspielen und trat mit 13 Jahren dem Kirchenchor in Wutschdorf bei, dem sie über 50 Jahre angehörte. Davon war sie zehn Jahre Chorleiterin und über 30 Jahre Organistin in der Kirche St. Martin. Man kann sagen, die Musik und der Gesang gehören zu ihrem Leben. Große Freude bereitet ihr auch der Garten und besonders die Rosen haben es ihr angetan.

Gelernter Uhrmacher


Georg Beigel wurde in Amberg geboren und wuchs dort mit neun Geschwistern auf. Die Volks- und Berufsschule absolvierte er in Amberg. Er erlernte das Uhrmacherhandwerk, das er erfolgreich mit der Gehilfenprüfung und später mit dem Meisterbrief abschloss. Von 1960 bis 1994 war er bei den Stadtwerken Amberg beschäftigt. Ein großes Anliegen ist ihm die Pfarrbücherei in Wutschdorf, die er 1962 gegründet hat und seitdem als Büchereileiter betreut. Für diese Leistung wurde er vom Gemeinderat Freudenberg entsprechend gewürdigt. Als Dank und Anerkennung für besondere Verdienste um das Büchereiwesen in der Pfarrei Wutschdorf wurde Georg Beigel die Verdienstmedaille in Silber verliehen. Seit seinem 14. Lebensjahr ist sein größtes Hobby das Schachspiel und auch die Literatur darüber. Dieser Passion widmet er bis heute mit Leidenschaft seine Zeit.

Fünf Enkelkinder


1956 schlossen Eugenie und Georg Beigel in Wutschdorf den Bund fürs Leben. Aus dieser Ehe gingen drei Kinder hervor. Das größte Glück für sie sind ihre fünf Enkelkinder, wie sie Bürgermeister Alwin Märkl bei dessen Gratulationsbesuch berichteten. Ein Dankgottesdienst, gestaltet vom Kirchenchor Wutschdorf unter der Leitung von Regina Fibich-Wiesneth, rundete diesen Ehrentag ab.

Über die Glückwunschpost des Ministerpräsidenten Horst Seehofer, von Landrat Richard Reisinger und Vertretern des Landtages freuten sie sich sehr. Als erster Gratulant überbrachte Pfarrer Norbert Götz seine Grüße, Bürgermeister Alwin Märkl und der OGV Freudenberg-Wutschdorf schlossen sich an. Der Bürgermeister überbrachte die Grüße der Gemeinde und wünschte dem Jubelpaar noch viele harmonische Jahre bei guter Gesundheit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Freudenberg (2767)Diamantene Hochzeit (54)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.