Feuerwehrauto schwächelt
Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Wolfring

Gratulation von Bürgermeister Christian Ziegler (links) und Jugendwart Matthias Ziegelmeier (rechts) für Martin Tröppl (Wissenstest Stufe V), Timo Weigert (Stufe IV), Lukas Wifling (Stufe V), Jakob Böhm (Stufe V), David Stahl (Stufe II) und Martin Tröppl (Stufe V; von links).
Vermischtes
Fensterbach
29.01.2016
99
0

Die Feuerwehr Wolfring blickt bei der Jahreshauptversammlung auf ein Jahr mit vielen Terminen zurück. Kommandant Markus Plank bereitet der Zustand des fast 30 Jahre alten Feuerwehrautos von Jahr zu Jahr größere Sorgen.

-Wolfring. Die Servolenkung, die Motorbremse und der Heckrollo waren die Teile des 29 Jahre alten Feuerwehrautos, bei denen Kommandant Markus Plank in seinem Bericht dringenden Reparaturbedarf sah. Diese Instandsetzungen sind nun unumgänglich, da die Gemeinde die Bestellung des neuen Feuerwehrautos, die von der Feuerwehr bereits am 24. Februar 2015 beantragt wurde, zurück gestellt hat.

Entscheidung fällt später


Plank erinnerte daran, dass ab 2017 neue gesetzliche Bestimmungen gelten und man durch eine Bestellung bis zum Ende des Jahres 2016 noch finanzielle Vorteile gehabt hätte. Nun aber gilt es, den Brandschutzbedarfsplan abzuwarten, bevor eine Entscheidung fallen wird.

Die aktive Wehr hatte laut Plank außer im August jedes Monat ein Schwerpunktthema bei den Übungen. So wurden die Unfallverhütungsvorschriften bereits zum Jahresbeginn wiederholt, die Erste-Hilfe-Kenntnisse aufgefrischt oder die Leistungsprüfung Wasser abgelegt. Ein besonderes Erlebnis war sicherlich die Teilnahme am Wettkampf zum Bundesleistungsabzeichen in Amberg. Dies wolle man in 2016 wiederholen.

14 Einsätze


Plank lobte auch die Bereitschaft zur Fortbildung. So haben alle Gruppenführer einen erweiterten Lehrgang zur Bedienung des Digitalfunks besucht. Peter Böhm war auf einem einwöchigen Lehrgang zum Luftbeobachter und Daniel Stahl hat sich zum Ausbilder für Absturzsicherung weitergebildet. Die Feuerwehr war bei 14 Einsätzen gefordert. Diese gliedern sich in acht Technische Hilfeleistungen, einen Brandeinsatz, eine Sicherungswache und vier sonstige Einsätze mit 150 Einsatzstunden. Weitere 1650 ehrenamtliche Stunden leisteten die Kräfte der Feuerwehr bei den insgesamt 103 Terminen des abgelaufenen Jahres. Die aktive Wehr zählt bei einem Durchschnittsalter von 36 Jahren 41 Dienstleistende.

Auf ein ereignisreiches und von vielen Terminen geprägtes Jahr blickte auch Vorstand Thomas Wifling zurück. Die gemeinsamen Feste mit den Dorfvereinen waren nicht immer vom Wetter begünstigt, die Zusammenarbeit aber klappte wie in den vergangenen Jahren sehr gut. Bei Arbeitseinsätzen am Feuerwehrhaus wie dem Erneuern des Heizeinsatzes oder Instandsetzungsarbeiten waren die Mitglieder im letzten Jahr ebenfalls gefordert. Die Feuerwehr Wolfring zählt aktuell 224 Mitglieder.

Aktive Jugend


Eine positive Bilanz zog auch Jugendwart Matthias Ziegelmeier. Bei zwei Übertritten in die aktive Wehr und einem Austritt zählt die Jugendgruppe aktuell 15 Mitglieder. Insgesamt blickte er auf 44 Übungen und Veranstaltungen zurück. Diese gliedern sich in 20 Übungen mit den Aktiven, 17 Jugendübungen und sieben Termine der Jugendarbeit und Freizeit. Stolz war der Jugendwart auch, dass ein Jugendlicher beim Bundesleistungsabzeichen mitmachte.

Feuerwehr-Vorstand gewähltDie Feuerwehr Wolfring bestätigt die bei den Neuwahlen die amtierende Vorstandschaft mit wenig Veränderungen. Bei den Kommandanten stand der zweite Kommandant Martin Plank nicht mehr zur Wahl. Auch Schriftführer Peter Lindner und Winfried Lahs als Beisitzer kandidierten nicht mehr. Vorstand Thomas Wifling dankte ihnen für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement. Die beiden Kommandanten übernehmen ihr Amt für sechs Jahre, die Vorstandsmitglieder sind drei Jahre im Amt.

Wahlergebnis Kommandant Markus Plank, 2. Kommandant Alexander Plank; Vorsitzender Thomas Wifling, stv. Vorsitzender Josef Weigert, Schriftführer Daniel Stahl, Kassier Manfred Tröppl; Beisitzer Patrick Avemaria, Manuel Büttner, Martin Plank, Markus Schleicher; Vertrauensmann der Aktiven Sebastian Hiltner, Vertrauensmann der Passiven Johann Zweck, Jugendwart Matthias Ziegelmeier, Gerätewart Peter Böhm; Kassenprüfer Franz Ziegelmeier und Simon Strähl. (nib)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.