Gertenfruchtwettbewerb
Dicke Knollen

Die schwerste Kartoffel war entscheidend für den Sieg. Von links: Bürgermeister Christian Ziegler, Jakob Riedel, Benedikt Berger, Peter Scharf, 2. Vorsitzende Bettina Berger, Maximilian Herrmann, stellvertretender Kreisverbandsvorsitzender Josef Götz und Vorsitzender Franz Ziegelmeier. Bilder: nib (2)
Vermischtes
Fensterbach
27.09.2016
22
0

Beim großen Gartenfruchtwettbewerb des Obst- und Gartenbauvereins Wolfring lautete in diesem Jahr die Frage bei den Kindern: "Wer hat die schwerste Kartoffel?"

/Wolfring. Die Erwachsenen konkurrierten um die schwerste Gemüsezwiebel. Vorsitzender Franz Ziegelmeier gab bei der Preisverleihung im Vereinsheim die Antwort.

Bereits im April wurden die Saatkartoffel und die Gemüsezwiebelstecklinge an die 40 Kinder und 41 Erwachsene ausgegeben. Nun stand die Preisverleihung am Vereinsheim an. Auch Bürgermeister Christian Ziegler und der stellvertretende Kreisverbandsvorsitzende Josef Götz waren unter den Gästen. Die Kartoffeln und die Gemüsezwiebeln wurden vor Ort durch Ziegelmeier gewogen. Bald stand das Ergebnis fest.

450 Gramm brachte die Kartoffel von Selina Held auf die Waage und bescherte ihr damit den ersten Platz bei den Kindern. Platz zwei ging an Jakob Riedel (325 Gramm), Platz drei an Peter Scharf (319), Platz vier an Benedikt Berger (314) und den fünften Platz erreichte Maximilian Herrmann (312). Für die ersten fünf gab es Kinogutscheine. Alle Kinder bekamen eine Teilnahmeurkunde und Süßigkeiten. Bei den Erwachsenen hatte ein Ehepaar offensichtlich einen sehr grünen Daumen und präsentierte wahre Prachtexemplare. 1685 Gramm wog die Gemüsezwiebel von Monika Stahl und brachte ihr Platz eins ein. Dicht dahinter landete ihr Ehemann Daniel Stahl mit 1552 Gramm. Platz drei ging an Johanna Scharf (922), Platz vier an Marianne Breitschaft (918) und den fünften Rang ergatterte Bettina Berger (902). Für sie gab es ebenfalls Gutscheine.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wettbewerb (87)Garten (97)OGV Wolfring (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.