Hilfe für Kinderhaus
Lehrerverband spendet 27 091 Euro

Erfreut nahmen BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann (Mitte) und Bezirksvorsitzende Ursula Schroll (rechts) beim Oberpfälzer Lehrertag in Wolfringmühle den symbolischen Scheck in Höhe von 27 091 Euro aus der Leißl-Stiftung entgegen. Bild: ohr
Vermischtes
Fensterbach
06.05.2016
10
0

Der Ehrenpräsident des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), Albin Dannhäuser, gründete 1995 in Verbindung mit dem schweizer Kinderhilfswerk "Terre des Hommes" das Kinderhaus "Casadeni" in Peru. Das humanitäre Projekt für Kinder und Jugendliche liegt in der Region Ayacucho im Süden des südamerikanischen Andenstaates.

Der BLLV unterhält das Haus mit Hilfe von Spendenaufkommen. BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann und Bezirksvorsitzende Ursula Schroll nahmen beim Oberpfälzer Lehrertag in Wolfringmühle kürzlich einen symbolischen Scheck in Höhe von 27 091 Euro aus der Leißl-Stiftung von Schatzmeister Klaus Wendler entgegen.

Im Kinderhaus "Casadeni" führen Kinder mit ihren Familien in armseligen Hütten einen Kampf ums Überleben. Sie müssen irgendwie Geld verdienen. Viele sind verwahrlost, emotional unterentwickelt, verschlossen und misstrauisch.

"Das Kinderhaus hat sich in den letzten 20 Jahren zu einer bekannten und geschätzten Institution für die Verwirklichung der Kinderrechte entwickelt", betonte der Lateinamerikaexperte und Vorsitzende von "Terre des Hommes", Albert Recknagel. Diese Einrichtung sei für Ayacucho ein Glücksfall. Ihr Angebot gehe weit über das "Füttern und Versorgen" von Kindern hinaus. "Die Kinder werden geschult, ausgebildet und auf dem Weg in die Selbstständigkeit begleitet", resümierte er.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.