Kapellenverein Wohlfest investiert in Kirchlein
Einige Reparaturen

Vermischtes
Fensterbach
02.02.2016
42
0

Wohlfest. Der Kapellenverein Wohlfest blickte bei seiner Jahreshauptversammlung auf ein ruhiges Jahr zurück. Anstehende Reparaturen am Läutwerk und Instandhaltungsarbeiten an der Kapelle wurden durchgeführt.

Die Mitglieder trafen sich im Gasthaus Zur Linde in Jeding. Wie Vorsitzender Johann Hermann erklärte, habe man nach einem Todesfall und einem Neuzugang weiter 18 Mitglieder. Laut seinem Rückblick wurden in der Kapelle im vergangenen Jahr zwei Kreuzwege, zwei Maiandachten und mehrere Rosenkränze abgehalten. An die Schauermesse schloss sich ein Grillfest an, das sehr gut besucht war. Ein Höhepunkt war die Teilnahme an der Einweihung der Heilig-Kreuz-Kapelle in Knölling mit Bischof Dr. Rudolf Voderholzer. Auch wenn für die Reparatur des Läutwerks und die Malerarbeiten an Glockenturm, Tür und Fenstern mehr Geld aufgewendet werden musste, als Einnahmen vorhanden waren, bleibt es laut Beschluss der Versammlung beim bisherigen Mitgliedsbeitrag.

Pfarrer Michael Hoch lobte den Verein, der nicht nur Kapelle und Außenanlagen vorbildlich pflege, sondern auch mit den kirchlichen Veranstaltungen Leben in das Gotteshaus bringe. Bürgermeister Christian Ziegler hatte erst kürzlich einen intensiven Blick auf die Kapelle geworfen und meinte: "Man fährt viel zu oft vorbei, ohne die Kapelle wahrzunehmen." Dabei sei sie, so Ziegler, doch ein Ort des Glaubens und Zentrum des dörflichen Lebens in Wohlfest.

Die nächsten Veranstaltungen sind die Kapellenwanderung am Sonntag, 21. Februar, zu der der Kapellenverein Knölling einlädt und die in Wohlfest beginnt, und das Gebet durch die Nacht am Donnerstag, 24. März, in der St.-Ulrich-Kirche. Auch der Termin für die Schauermesse mit anschließendem Grillfest steht bereits fest: Freitag, 10. Juni.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.