Krankenpflegeverein Fensterbach wählt
Konkrete Hilfen erhalten

Vermischtes
Fensterbach
21.03.2016
23
0

Der Krankenpflegeverein Fensterbach bestätigte die Vorstandschaft bei den Neuwahlen im Amt. Beim Vortrag der Vertreter der Sozialstation standen die Zusammenarbeit zwischen dem Verein und der Caritas zum Wohl der Hilfsbedürftigen im Vordergrund.

-Wolfring. Der Vorsitzende Simon Strähl konnte sich über eine gute besuchte Jahreshauptversammlung des Krankenpflegevereins (KPV) freuen. Er begrüßte neben Bürgermeister Christian Ziegler die Referenten Kerstin Neidl und den Geschäftsführer der Caritas-Sozialstation Gerhard Eilers.

Derzeit 251 Mitglieder


In seinem Rückblick ging Strähl auf verschiedene Aktivitäten im abgelaufenen Jahr ein. Derzeit zählt der KPV 251 Mitglieder. Acht Mitglieder sind im abgelaufenen Jahr verstorben, ihrer wurde in einer Gedenkminute gedacht. Strähl freute sich über fünf neue Mitglieder, die im Laufe des Jahres geworben werden konnten. Die von Franz Ziegelmeier geführte Kasse wies ein leichtes Plus aus. In seinem Grußwort unterstrich Bürgermeister Christian Ziegler die Bedeutung des Krankenpflegevereins. Dieser ist nicht nur für ältere Menschen ein wichtiger Anlaufpunkt, wenn es um konkrete Hilfen geht. Er dankte aber auch der Caritas-Sozialstation Nabburg für ihr Engagement.

In seinem Vortrag ging der Leiter der Sozialstation, Gerhard Eilers, auf die vielen Angebote ein, die die Sozialstation im Umgang mit kranken und pflegebedürftigen Personen durch geschultes Personal bietet. Der Verbleib in seiner gewohnten Umgebung ist dabei das, was man dem Bedürftigen bieten möchte. Im Mittelpunkt dieser Tätigkeiten stehe der "Mensch in seiner einzigartigen Würde".

Ergebnis der Wahl


Um diese vielfältigen Tätigkeiten bieten zu können ist die Caritas-Sozialstation auf die finanzielle Unterstützung durch Mitgliedsbeiträge der Kirchenstiftungen und der Krankenpflegevereine angewiesen. Die Pflegedienstleiterin der Caritas, Kerstin Neidl, gab verschiedene Tipps und Ratschläge für die Pflegeleistung durch Angehörige. Sie steht für deren Anfragen auch jederzeit zur Verfügung.

Bei den Neuwahlen fungierte Bürgermeister Ziegler als Wahlvorstand. Sie brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Simon Strähl, Vertreter Dekan Pfarrer Michael Hoch, Kassier Franz Ziegelmeier, Schriftführer Rudolf Langer, Kassenprüfer Marianne Richthammer und Margarete Heimler.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.