Lehrkräfte Alice Mück und Herwig Kainer in Ruhestand verabschiedet

Vermischtes
Fensterbach
29.02.2016
34
0

Es war ein besonders aufregender Freitag an der Grundschule Fensterbach: Die Schüler erhielten ihre Zwischenzeugnisse, und die Lehrkräfte Alice Mück und Herwig Kainer wurden in den Ruhestand verabschiedet.

Fensterbach/Schmidgaden. Mit "English songs and poems" eröffneten die Klasse 3 a und 3/4 die Veranstaltung in der Sporthalle. Vor versammelter Schulfamilie mit der Elternvertretung und dem Hauspersonal hieß Schulleiter Erich Vier Repräsentanten und Ehrengäste herzlich willkommen. Unter ihnen die Geistlichen Michael Hoch und Gerhard Wagner sowie die ehemaligen Rektoren Herbert Rohrwild und Ewald Eicher.

Prägnant zeigte der Schulleiter den beruflichen Werdegang beider angehender Ruheständler auf. Schon ab Diensteintritt war Alice Mück immer wieder mit der Grundschule Fensterbach eng verbunden, ehe sie im Jahre 1985 an die bleibende Wirkungsstätte wechselte. Über 30 Jahre unterrichtete sie in der ersten und zweiten Jahrgangsstufe und brachte den Kindern die Grundfertigkeiten des Lesens, Schreibens und Rechnens bei. Optimismus, gute Laune und ein besonders herzliches Lachen zeichneten sie aus.

Dank für die Arbeit


Nach den ersten Wanderjahren kam Herwig Kainer an die Grundschule Rottendorf. Aufgrund abnehmender Schülerzahlen verlor die Schule eine Klasse. Ab diesem Zeitpunkt war Kainer als Mobile Reserve im ganzen Landkreis Schwandorf im Einsatz. Zum Halbjahr des Schuljahres 2015/16 beantragten beide Beamte die Versetzung in den Ruhestand. Rektor Erich Vier überreichte den angehenden Pensionisten die Ruhestandsurkunde im Namen des Freistaates Bayern und sprach ihnen für die geleisteten Dienste den Dank der Bayerischen Staatsregierung aus.

Bürgermeister Christian Ziegler (Schulverband Fensterbach) und sein Amtskollege Josef Deichl (Schulverband Schmidgaden) bedankten sich bei beiden Lehrkräften für die geleistete Arbeit über viele Berufsjahre hinweg und wünschten, die kommende Zeit zu nutzen und zu genießen. Zur Erinnerung überreichten die Gemeinde-Vertreter Präsente.

Die Mädchen und Buben gestalteten mit ihren Beiträgen die Feier kurzweilig: die Klassen 3/4 und 4 b überraschten mit einem "Überlebenspaket für Pensionisten". Die 4 a charakterisierte mit "Dingsda" persönliche Merkmale der Scheidenden. Aus einem riesigen Karton sprang ein Überraschungsgast. Der große Schülerchor verabschiedete Alice Mück und Herwig Kainer mit "Arrividerci bye, bye" und erntete für den Kanon "Aus is, gar is" einen Riesenapplaus.

Der Lehrerinnenchor mit Rektor Erich Vier als einzigem männlichen Sänger ließ in seinen Liedern die Wehmut zum Abschied mitklingen. Das Kollegium und Elternvertreter Lutz Böhnisch überreichten anschließend Geschenke. In ihren Schlussworten blickten die Verabschiedeten auf ihre Berufsjahre zurück und betonten, in die Schule zu gehen, habe ihnen stets Freude bereitet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.