„Mister Tennis“ nun Ehrenmitglied

Reiner Ehlerding gratulierte seinem Vorgänger Johann Thanner (links) zur Ehrenmitgliedschaft. Bild: nib
Vermischtes
Fensterbach
28.06.2016
32
0

Johann Thanner war 26 Jahre in der Vereinsführung aktiv und hatte über viele Jahre das Amt des Vorsitzenden inne. Ein Grund für den Tennisclub (TC) Dürnsricht Danke zu sagen. Bei der Jahreshauptversammlung gab es eine besondere Auszeichnung.

/Dürnsricht. Vorsitzender Reiner Ehlerding würdigte die Arbeit seines langjährigen Vorgängers, der sich mit seinem herausragenden Engagement sehr um den Club verdient gemacht habe. Auf Antrag des Vorstands wurde er dafür einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt. Reiner Ehlerding überreichte ihm die Ehrenurkunde.

Bei seinem Bericht über die Entwicklung des Vereins stellte Ehlerding mit Bedauern fest, dass die Mitgliederzahl des Verein weiterhin abnimmt und er nur mehr 60 Mitglieder zählt. Positiv zu vermerken ist allerdings, dass die Kinder- und Jugendabteilung mit nunmehr sechs Mädchen im Grundschulalter weiter ausgebaut werden konnte.

In seinem Tätigkeitsbericht erinnerte der Vorsitzende daran, dass sich der Verein am "Tag der Gemeinde" mit einem Stand beteiligte und so Werbung für den Tennissport betrieb. Der TC startet wieder mit einer eigenen Mannschaft in den Spielbetrieb. Hier sind derzeit neun Herren gemischten Alters aktiv. Auch wurde im April ein viertägiges Trainingslager in Tschechien absolviert. Freitags findet das wöchentliches Training statt. Doppeltag ist wegen der Ligaspiele der Herrenmannschaft am Sonntag erst dienstags.

Großer Ärger


In seiner Vorschau wies Ehlerding auf das Freundschaftsspiel mit Schwarzenfeld am 16. Juli und das "Schleiferlturnier" am 13. August hin. Weiter berichtete er, dass ein beschädigtes Stromversorgungskabel im vergangenen Jahr für großen Ärger gesorgt hatte und das Vereinsheim erst seit Februar 2016 wieder mit Strom versorgt wird. Hierzu wurde eine neue 140 Meter lange Versorgungsleitung gelegt. Er bedankte sich bei den Helfern: "Wir haben hier gut Hand in Hand mit der DJK und der Gemeinde gearbeitet". Der Vorsitzende bedankte sich auch bei Bürgermeister Christian Ziegler, bei Uli Plank von der DJK und insbesondere beim Platzwart der DJK, Andreas Winklmann. Nach Schließung der Halle in Schwandorf finden ab Herbst zwei regelmäßige Spiel- und Trainingstermine in der Tennishalle Schwarzenfeld statt.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurden die drei Vorstände Reiner Ehlerding, Michaela Stumpf und Franz Beer in ihren Ämtern einstimmig bestätigt, ebenso die Kassenprüfer Helga Piehler und Anton Hausler.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.