Rocking-Hoot-Jahreshauptversammlung
Problem Newcomer-Festival

Der Rocking-Hoot-Vorstand setzt sich zusammen aus Martina Fuchs, Christine Braun, Peter Schrott, Vorsitzendem Bernhard Tschöpl, Simone Schmid, Johann Schmatz, Thomas Graf und Johann Schottenheim (von links). Bild: nib
Vermischtes
Fensterbach
08.03.2016
80
0

Neuwahlen standen auf der Tagesordnung der Rocking-Hoot-Jahreshauptversammlung. Alle Posten konnten ohne Probleme wieder besetzt werden. Das Newcomer-Festival am 29. April liegt dem Verein sehr am Herzen. Dazu wurden verschiedene Möglichkeiten diskutiert.

Der Vorsitzende Bernhard Tschöpl begrüßte die Mitglieder des Vereins im Hotel-Gasthof Wolfringmühle zur Jahreshauptversammlung. Verstorben sind im letzten Jahr neben Bürgermeister Johann Schrott als großem Gönner auch die stellvertretende Vorsitzende Heike Liebeskind. Ihr Tod hat alle tief betroffen und ist laut Tschöpl ein großer Verlust, denn der Verein verliere mit ihr eine treibende Kraft.

Derzeit 90 Mitglieder


13 Vorstandssitzungen fanden im Laufe des Jahres statt und waren auch von den Mitgliedern gut besucht. Diese Beteiligung der Mitglieder an den Entscheidungen ist laut dem Vorsitzenden die Basis der Vereinsarbeit und bereichert den Verein. Die Zahl der Mitglieder verringerte sich um sechs Austritte und beträgt aktuell 90 Mitglieder.

Beim Newcomer-Festival traten tolle Bands auf und mit "Stolen Josie" gab es einen würdigen Sieger. Das Festival war Dank der Helfer gut organisiert, aber leider war das Interesse beim Publikum wieder sehr gering. Auch der Versuch, ohne Eintrittsgeld mehr Zuhörer zu gewinnen, steigerte die Zahl der Zuhörer nicht.

Ein Besuch im Felsenkeller in Schwandorf fand reges Interesse bei den Mitgliedern, die Fahrradtour am Pfingstmontag nach Schwandorf zum Volksfest eher weniger. Auch der Besuch im "Pearls" in Nabburg war rückblickend ein toller Abend, der gelegentlich wiederholt werden sollte. Im Sommer trafen sich die Mitglieder zu einem Sommerfest.

Tschöpl bedauerte, dass weder ein Open Air noch Stodl-Rockfest statt fanden. "Nichts zu machen ist auf die Dauer auch kein Zustand, deshalb wollen wir nach neuen Betätigungsmöglichkeiten suchen." 35 Personen verbrachten im Bayerischen Wald ein gemeinsames Wochenende. Ein großer Erfolg war wieder die Rock-Weihnacht in Wolfring. Bürgermeister Christian Ziegler erinnert sich noch gern an die Open-Air-Festivals auf der Kieselplatte. Er werde sich einbringen, wo es geht, habe aber auch nicht die heilbringende Lösung parat. "Ein größeres Event wäre schon wieder einmal schön. Vielleicht belebt ein Wechsel in der musikalischen Ausrichtung, ein Anreiz, dass sich wieder mehr Zuhörer aller Altersgruppen angesprochen fühlen", sagte er. Die Rock-Weihnacht sei eine über die Grenzen der Gemeinde hinaus beliebte Veranstaltung in der Weihnachtszeit.

Newcomer-Festival


Das Newcomer-Festival liegt dem Verein weiterhin sehr am Herzen. Deshalb nahm die Diskussion über die Zukunft des Festivals breiten Raum ein. Klar war, dass es auch weiterhin stattfinden soll, um jungen Bands die Möglichkeit eines Auftritts zu geben. Unter den Mitgliedern wurde lebhaft diskutiert, wie man es attraktiver gestalten könnte. Für das Festival am 29. April liegen erst vier Meldungen vor. Unter anderem sollen Flyer in Musikgeschäften oder an Schulen verteilt werden, um weitere Gruppen anzusprechen. Neben Eigenkompositionen dürfen es jetzt auch Coverversionen von bekannten Songs sein. Die Bands sollten aber auch ihre Fans motivieren, sie beim Auftritt zu unterstützen. Auch über einen Barbetrieb beim Festival wurde laut nachgedacht.

VorstandswahlenDer Verein Rooking Hoot hat bei seiner Jahreshauptversammlung seinen Vorstand gewählt. Er setzt sich zusammen aus Vorsitzendem Bernhard Tschöpl und seinen Stellvertretern Simone Schmid (neu) und Thomas Graf (neu), aus Kassier Johann Schmatz (neu) und Schriftführer Peter Schrott. Beisitzer sind Johann Schottenheim, Christine Braun und Martina Fuchs. Als Kassenprüfer wurden Michael Fuchs und Beate Schmidkonz (neu) gewählt. (nib)
Nichts zu machen ist auf die Dauer auch kein Zustand, deshalb wollen wir nach neuen Betätigungsmöglichkeiten suchen.Rocking-Hoot-Vorsitzender Bernhard Tschöpl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.