Schützenverein Hubertus Knölling zieht Bilanz
Heim kostet viel Geld und Kraft

Vermischtes
Fensterbach
27.02.2016
10
0

Viel Geld und Arbeit investierte der Schützenverein Hubertus Knölling in die Erhaltung seines Heims. Aber auch die Nachwuchsförderung zeigt Früchte.

Knölling. Bei der Jahreshauptversammlung blickte Schützenmeisterin Gisela Zerbian im gut besuchten Heim auf ein bewegtes Jahr mit zahlreichen Terminen zurück. Viel ehrenamtliche Arbeit habe der "Bautrupp" des Vereins bei der Sanierung der Toilettenanlagen im Schützenheim geleistet. Aber auch ein beachtlicher Betrag wurde laut Schatzmeister Xaver Kemptner für Material ausgegeben.

Der Verein investierte aber auch einiges in die Jugendarbeit. Julian Kemptner als Sprecher des Jugendleiterteams dankte dem Verein für die Anschaffung eines Licht- und eines Vereinsgewehrs für die Ausbildung der Nachwuchsschützen. Der Verein zählt 19 Jugendliche, von denen neun aktiv an Rundenwettkämpfen teilnehmen.

Kemptner berichtete von den Freizeitaktivitäten wie Besuchen der Go-Kart-Bahn oder des Bowlingcenters. Nachwuchsschützen seien bereits bei den Senioren aktiv und dort sehr erfolgreich. Sie machten auch sonst durch ausgezeichnete Leistungen auf sich aufmerksam. Die Versammlung bestätigte Tobias Schleicher als Jugendsprecher.

"Das Schützenheim ist nicht nur eine Sportstätte, sondern auch ein Ort der Begegnung", stellte Schützenmeisterin Gisela Zerbian fest. So hätten sich am Bürgerschießen 422 Schützen beteiligt. Auch nutzten die DJK-AH, die Motorradfreunde und die Feuerwehr Högling die Anlage für ihr Vereinsschießen. Der Oberpfälzer Schützenbund und der Schützengau Nabburg hielten dort immer wieder Veranstaltungen ab. Nicht zuletzt findet jeden Freitag ein Damenstammtisch statt, zu dem auch Nichtmitglieder willkommen sind. Zerbian dankte den bisherigen Vereinswirten Konrad Götz und Ferdinand Tischner für ihre zuverlässigen Dienste. Mit Stefan Pronath und Martin Götz habe die Nachfolge bereits geregelt werden können.

Der Verein nahm wieder an verschiedenen Festen und Umzügen teil. Hier erwähnte Zerbian insbesondere die Einweihung der Heilig-Kreuz-Kapelle in Knölling. Der Verein betreute eine Wechselstation beim Landkreislauf und beteiligte sich am Kinderferienprogramm der Gemeinden. Trotz elf neuer Mitglieder konnte die 200er-Grenze wieder nicht überschritten werden: Man zählt aktuell 191 Personen.

Stolz zeigte sich Zerbian über die sportlichen Erfolge. So nahmen 54 Schützen des Vereins an den Landesmeisterschaften teil. 30 traten bei den Deutschen Meisterschaften an und erreichten dabei Spitzenplätze. Schießleiter Klaus Ketzler legte dies im Einzelnen dar. Der Verein stellte im vergangenen Jahr mit Jürgen Ketzler den Landesschützenmeister. Von der Deutschen Meisterschaften kehrten Hans Lindner, Reinhold Kemptner und Florian Weber mit vier Goldmedaillen und Julian Kemptner mit einer Silbernen zurück.

Das Bürgerschießen war ein großartiger Erfolg. Beim "Tag der offenen Tür" warb der Verein um Nachwuchs. Ketzler erinnerte an das Königsschießen und die Pokalwettbewerbe. Schließlich informierte er über den Stand der drei Luftgewehrmannschaften, des Luftpistolenteams, der AK Breitensport und der Armbrustmannschaft im Rundenwettbewerb.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.