Schulfest an der Mittelschule
Akrobatik und hoher Spaßfaktor

Spaß, Geschicklichkeit und unterhaltsames Miteinander waren beim Schulfest in Schmidgaden Trumpf. An der Station "Ballwurfmaschine" musste der Tennisball die Zielscheibe treffen und der hochgeschleuderte Tennisball gefangen werden.
Vermischtes
Fensterbach
14.07.2016
18
0

Spaß und Unterhaltung waren beim Schulfest der Mittelschule (MS) Schmidgaden Trumpf. Schüler-, Eltern- und Lehrermannschaften beteiligten sich an zahlreichen Spielen. Ein herausragender Auftritt krönte als Abschluss die Veranstaltung.

Schmidgaden/Fensterbach. Schulleiter Edgar Hanner begrüßte die Besucher - unter ihnen die Bürgermeister Josef Deichl (Schmidgaden) als Vorsitzenden und Christian Ziegler (Fensterbach) als stellvertretenden Vorsitzenden des Schulverbandes Schmidgaden. Auch mehrere Pensionisten zeigten durch Anwesenheit ihre Verbundenheit zur ehemaligen Schule. Sein Dank galt dem Elternbeirat mit ihren Vorsitzenden Andrea Hölzl und Angela Piehler für die gute Zusammenarbeit und die stete Unterstützung. Auch am Schulfest bot die Elternvertretung Kaffee und Kuchen sowie Gegrilltes und Getränke an.

Die Band Take Two mit dem ehemaligen stellvertretenden Schulleiter Walter Kral (Gitarre) und Artur Piechotta (Keyboard) begleitete die Veranstaltung musikalisch. Unter der Regie von Lehrerin Marianne Schimmer liefen die diversen Wettkämpfe mit Spaßfaktor reibungslos ab. Ob Baumstamm-Werfen, Bobbycar- oder Schubkarren-Rennen, Fußball- und Tischtennis in der Pausenhalle sowie an den Stationen "Hau den Lukas" und "Ballwurfmaschine", die Teilnehmer machten begeistert mit. Geschicklichkeit, Reaktionsschnelligkeit und Wendigkeit waren immer wieder gefordert.

Rock'n'Roll-Tänzer


Nach Ende der Spiele wartete in der Turnhalle ein Höhepunkt auf die Gäste. Jürgen Minks, Schüler der MS Schmidgaden, belegte mit seiner Partnerin in der Kategorie "Rock'n'Roll" bei der deutschen Meisterschaft der Juniorenklasse den dritten Platz. Sie trainieren seit sechs Jahren bei Quick Feet in Amberg. Aufgrund dieser Verbindung trat das Turnierpaar sowie die jüngeren Geschwister Madita und Niklas Pelgram gemeinsam und in getrennten Darbietungen auf.

Exaktes Abstimmen der Arm- und Beinbewegungen, Schnelligkeit, Leichtigkeit und Akrobatik begeisterten das Publikum. Den lauten Ruf nach einer Zugabe erhörten die Akteure. "Hut ab! Tolle Leistung! Ihr seid sehr gut." Mit diesem Prädikat traf Rektor Edgar Hanner in seinen Dankesworten den Nagel auf den Kopf.

Nach dem Abschluss saßen die Besucher im Freien gemütlich beisammen. Take Two sorgte weiter für die musikalische Unterhaltung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schulfest (10)Schmidgaden Schule (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.