Starke Beteiligung am Hubertus-Kirchweihschießen

Vermischtes
Fensterbach
17.10.2016
15
0

Am Kirchweihfest laden die Hubertus-Schützen traditionell zum Karpfenessen ins Schützenheim. Auch diesmal veranstalteten sie parallel ein Kirchweih-Schießen mit einer herausragenden Beteiligung. 48 Schützen, darunter zahlreiche Nachwuchskräfte des Vereins, beteiligten sich.

Schützenmeisterin Gisela Zerbian war stolz auf dieses große Interesse an der traditionellen Veranstaltung und freute sich gemeinsam mit den beiden Pokalspendern und Schießleiter Klaus Ketzler, die besten Schützen zu ehren. Geschossen wurde jeweils ein Schuss auf die beiden Pokale und auf Preise. Zweiter Schützenmeister Reinhold Kemptner gab in diesem Wettbewerb zwar mit einem 35-Teiler den besten Schuss des Abends ab, erfüllte aber für den Max-Plank Pokal nicht die Altersbegrenzung. Der beste Nachwuchsschütze war Bastian Ebenhöch mit einem 366- Teiler und gewann damit den Pokal. Der Stöckl-Pokal ging ebenfalls an den Nachwuchs. Hier gab Simon Obendorfer mit einem 274-Teiler den besten Schuss ab. Als Erster durfte sich Michael Weigl jun. mit einem 67-Teiler einen der vielen Preise aussuchen. Schützenmeisterin Gisela Zerbian konnte aber auch viele Besucher, darunter Bürgermeister Christian Ziegler, begrüßen, die sich auch nur auf die gebackenen Karpfen freuten, die an diesem Tag angeboten wurden. Das Bild zeigt (von links) Schützenmeisterin Gisela Zerbian, Willi Stöckl, Simon Obendorfer, Max Plank, Bastian Ebenhöch und Schießleiter Klaus Ketzler.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kirwa (250)Vereine (1572)Knölling (101)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.