Volkstrauertag in Fensterbach
Wichtig für die Versöhnung und Frieden in der Zukunft

Die Mitglieder der KRK Högling stellten die Ehrenwache am Kriegerdenkmal während Bürgermeister Christian Ziegler (vorne) vor allem an die Kinder erinnerte.
Vermischtes
Fensterbach
15.11.2016
69
0

Gemeinde, Patenkompanie und Soldatenkameradschaften legten anlässlich des Volkstrauertags zur Erinnerung an die Opfer kriegerischer Auseinandersetzungen und als Mahnung für eine friedvolle Gestaltung der Zukunft Blumenschalen am Ehrenmal nieder.

Im Anschluss an die Gottesdienste in Högling und Wolfring stellte Bürgermeister Christian Ziegler zum Gedenken auch an die Gefallenen der Bundeswehr insbesondere die Kinder in den Mittelpunkt seiner Ansprache. Sie hätten besonders unter den Schrecken kriegerischer Auseinandersetzungen zu leiden und seien oft für ihr ganzes Leben lang traumatisiert. Aber auch der Friede in Europa sei nicht selbstverständlich.

In Högling war es die Krieger- und Reservistenkameradschaft, die als Ehrenwache für einen würdigen Rahmen sorgte. In Wolfring stellte die Patenkompanie unter Führung von Hauptmann Jan Peter Stoike die Ehrenwache. Mitglieder der SKR Dürnsricht-Wolfring legten den Kranz der Gemeinde nieder. Stoike unterstrich den Einsatz der Bundeswehr für Frieden und Versöhnung. Auch Pfarrer Michael Hoch und Ruhestandspfarrer Johann Schächtl stellten die Bedeutung der Gedenkveranstaltung für die friedvolle Gestaltung der Zukunft heraus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.