Vermieterversammlung
Agenda der Attraktionen

Kultur
Fichtelberg
21.04.2017
48
0

"Nach wie vor haben wir ein sehr positives Image in der Ochsenkopfregion. Und ich denke, wir punkten immer wieder damit, dass wir unsere touristischen Einrichtungen kontinuierlich immer weiter ausbauen." Diese Bilanz zog Bürgermeister Franz Tauber bei der Vermieterversammlung im Rathaus.

Mehlmeisel. Der Schwerpunkt liegt seit Jahren bei den Klausenliften, die auch weiterhin, soweit finanziell möglich, immer auf dem neuesten Stand gebracht werden. "Die jüngste Wintersaison hat wieder gezeigt, dass es uns ohne die moderne Beschneiungsanlage nicht möglich gewesen wäre, den Liftbetrieb 70 Tage unter besten Voraussetzungen zu gewährleisten", sagte Tauber.

Das zweite touristische Highlight der Gemeinde sei sicherlich das Naherholungsgebiet "Bayreuther Haus" mit seinem Waldinformationszentrum und dem wohl interessantesten Wildpark in ganz Nordbayern, der seit seiner Eröffnung vor drei Jahren schon 200 000 Besucher zählt und als Ausflugsziel im Fichtelgebirge wohl mit an vorderster Stelle stehe, berichtete Tauber. "Klausenlifte und Wildpark, die kein Defizit aufweisen, würden - im Gegensatz zu den Seilbahnen am Ochsenkopf und der Therme Obernsees - ausschließlich und alleine nur von der Gemeinde unterhalten, machte der Bürgermeister einmal mehr deutlich.

Wildpark wächst


Und es tut sich auch künftig viel in Mehlmeisel: Bis August wird die Gemeinde den Antrag stellen auf ein Spiegelprojekt mit Tschechien: den Ausbau des Wildparks, der um das Dreifache erweitert werden soll. Entstehen soll zudem ein Walderlebniszentrum mit Werkstätten, Seminarräumen und vielem mehr, betrieben von der Bayerischen Staatsforstverwaltung, außerdem ein Baumwipfelpfad, geschultert von den Bayerischen Staatsforsten. Im "Familienland" unterhalb der Klausenlifte gehen die Arbeiten voran. "Dann reicht ein Tag nicht mehr aus, um all diese Attraktionen zu besuchen und der Gast wird bei uns wohl übernachten müssen" schmunzelte der Bürgermeister.

Positiv sei zudem, dass sich in Mehlmeisel mit seiner Läden-Vielfalt - auch wenn in der vorletzten Woche ein Geschäft geschlossen wurde - Selbstversorger immer noch gut eindecken können. Überdies sei man hier mit einer Vielfalt an Veranstaltungen kulturell sehr gut aufgestellt. Allerdings fehle im Ortskern noch immer ein Speiselokal. Ein Wunschtraum sei es weiterhin, den Wildpark an das öffentliche Verkehrsnetz anzubinden.

"Die Gemeinde tut jedenfalls das ihre, um auf die Wünsche der Gäste einzugehen, bestätigte der Bürgermeister: Der Internetauftritt bzw. die Homepage der Gemeinde wurde total überarbeitet. Mindestens noch eine Webcam evtl. mit Blick auf den Ortsbereich wird installiert, für kostenfreies WLan gesorgt, an das sich jeder Vermieter anbinden kann. Und: bezüglich Schnelles Internet werden höchstwahrscheinlich die meisten Häuser bis Mitte des Jahres mit mindestens 20 - 50 Megabit gut versorgt sein.

Den Bürgermeister freut es, dass sich die meisten Mehlmeiseler Vermieter am 3. Deutschen Winterwandertag von 17. bis 21. Januar nächsten Jahres beteiligen werden, den die Ochsenkopf-Region ausrichtet. (winterwandertag-ochsenkopf.de). Kein Verständnis hat der Geschäftsführer der Tourismus & Marketing GmbH Ochsenkopf, Andreas Munder, für Vermieter, die Kapazitäten frei haben und sich dennoch nicht am Winterwandertag beteiligen wollen, an dem 1000 bis 1500 Besucher erwartetet werden. Munder bescheinigte der Gemeinde einen stabilen, sehr zukunftsorientierten Tourismus. Es freut ihn, dass ein "ordentliches Ergebnis abgeliefert wurde und der Aufwärtstrend auch weiterhin anhält."

Touristischer Abend


Ein Anliegen für den TMO-Geschäftsführer ist es, ein Verbund-Karten-System für die Klausenlifte und Ochsenkopf-Seilbahnen zu realisieren. Er lud alle Interessierten zum "Abend des Tourismus" am Montag, 15. Mai, um 19.30 Uhr in das Kurhaus Bischofsgrün ein, wo Referenten über alles Wissenswerte rund um den Fremdenverkehr informieren.

Kurz notiertFünf Pensionen und elf Wohnungen

Die Gemeinde hat insgesamt 16 Vermieter: fünf Pensionen mit Frühstück bzw. Halb- und Vollpension, elf Ferienwohnungen sowie zwei Campingplätze mit 30 Dauercampern und 14 Saisoncampern. 2016 standen 1504 Gästeankünfte zu Buche (2015: 1077) sowie 7699 Übernachtungen (2015: 5862). (gis)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.