Fichtelberger Feuerwehr freut sich über Wärmebildkamera
Für Menschen und Mauern

Die richtigen Weichen stellten ( von links) Manfred Harrer (Sparkasse Bayreuth) Boris Burger (Dachdeckerei Burger, Wolfgang Hetz (Sparkasse Bayreuth), Michael Schmelzer (Feuerwehr Fichtelberg) Petra Markhof (Baugeschäft Markhof), Martin Nickl (Hausmeisterservice) und nicht zuletzt Bürgermeister Georg Ritter. Bild: gis
Lokales
Fichtelberg
19.08.2015
48
0
Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Sitzungssaal des Rathauses wurde die neue Wärmebildkamera vorgestellt. Bürgermeister Georg Ritter begrüßte in seiner kurzen Ansprache die geladenen Sponsoren und dankte ihnen für die finanzielle Unterstützung.

Großzügig zeigten sich die Sparkasse Bayreuth, die Feuerwehren Fichtelberg und Neubau, Boris Burger, Petra Markhof, Martin Nickl und Gert Sucker. Die Spendenhöhe betrug insgesamt 3350 Euro. Mit diesem Betrag, durch staatliche Zuwendungen sowie einem Gemeindeanteil konnte die Anschaffung realisiert werden. Dank galt allen Spendern. Die Wärmebildkamera ist bei der Feuerwehr Fichtelberg stationiert. Deren Kommandant Michael Schmelzer zeigte den Anwesenden die Funktionen der Kamera durch Messungen an Mensch und Mauerwerk. Auch Glutnester können mit dem neuen Gerät erkannt werden.

Der Bürgermeister, selbst Feuerwehrmann, verdeutlichte, wie wichtig diese Anschaffung war, um bei einem Brand Personen zu retten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.