Fichtelberger Männerchor ist eine tragende Säule im kulturellen Leben - Viel Lob für die Chronik
"Wir-Gefühl" ist oberstes Gebot

Bürgermeister Georg Ritter (links) dankte (von links) Herrmann Rohe, Manfred Prechtl, Alfons Kastner, Ludwig Roderer , Ehren- und Gründungsmitglied Josef Schmidt und Chorleiter Werner Krug. Bild: gis
Lokales
Fichtelberg
06.03.2015
3
0
Herausragende musikalische Ereignisse des Männerchors waren die beiden Adventskonzerte in Fichtelberg und Oberwarmensteinach, die die Chorgemeinschaft zusammen mit dem Singkreis gestaltete. Außerdem hatten die Sänger wieder Gottesdienste, kirchliche und gemeindliche Feiern mit anspruchvollem Liedgut festlich umrahmt - ein volles Programm also, das Vorstand Hermann Rohe bei der Jahreshauptversammlung im Pfarrheim beleuchtete. 55 Mitglieder halten zur Stange.

Rohes Dank galt den engagierten Sängern des Chors, allen, die ihn unterstützen, und ganz besonders Chorleiter Werner Krug für seine unermüdlichen Leistungen. Leider konnte der Männerchor im vergangenen Jahr keinen Zuwachs verzeichnen. Mit Pfarrer Josef Fischer, Bürgermeister Georg Ritter und Stefan Köferl zählt der Verein allerdings drei neue passive Mitglieder.

Die personelle Situation des Chores sei bekannt, betonte der Chorleiter. "Mit ihr müssen wir arbeiten, auch als gemischter Chor mit den Frauen des Singkreises. Größere Ausfälle können wir uns kaum leisten." Das "Wir-Gefühl" sei oberstes Gebot.

Stolz ist der Männerchor auf seine neue Chronik, die Gründungs- und Ehrenmitglied Josef Schmidt, der selbst an der Versammlung teilnahm, dem Verein zu seinem 50. Gründungsjubiläum schenkte. Dazu sei viel Vorarbeit geleistet worden. Auch Bundestagsabgeordneter und Männerchormitglied Hartmut Koschyk hat das Buch bekommen und blättert gerne darin.

"Die Chronik samt ihrem Erscheinungsbild wird sehr gelobt", bestätigte auch der Vorsitzende der Sängergruppe Siebenstern, Manfred Prechtl. Er schätzt ganz besonders, dass die Chorgemeinschaft Fichtelberg-Oberwarmensteinach die Vorabendmesse im Vorfeld der Jahreshauptversammlung musikalisch gestaltet. Bürgermeister Georg Ritter ist glücklich darüber, dass in Fichtelberg noch Männer im Chor singen. Gerne erinnert er sich noch an seine Kindheit, wo in der Familie viel gesungen wurde, wobei er aber seiner eigenen Stimme nicht allzu viel zutraut. Auf dem Programm stehen die Beteiligung am Bürgerfest am 11. Juli, ein Liederabend am 10. Oktober in Oberwarmensteinach und die beiden traditionellen Adventssingen. Die Neuwahlen bestätigten die bisherige Führungsriege mit Vorsitzendem Hermann Rohe, Stellvertreter und Kassier Ludwig Roderer, Schriftführer Alfons Kastner, den Kassenprüfern Manfred Prechtl und Ottmar Pscherer und den Beiräten Walter Zuber und Gerhard Sebald.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.