Fichtelberger Sänger ziehen Bilanz - Anspruchsvolle Auftritte - Probleme mit dem Nachwuchs
"Wir-Gefühl" ist oberstes Gebot

Der Vorstand der Fichtelberger Sänger: (von links) Bürgermeister Georg Ritter, Herrmann Rohe, Manfred Prechtl, Alfons Kastner, Ludwig Roderer Ehrenmitglied Josef Schmidt und Chorleiter Werner Krug. Bild: gis
Lokales
Fichtelberg
09.04.2015
14
0
Herausragende musikalische Auftritte des Männerchors waren die beiden Adventskonzerte in Fichtelberg und Oberwarmensteinach, die die Chorgemeinschaft zusammen mit dem Singkreis gestaltete. Außerdem hatten die Sänger wieder Gottesdienste, kirchliche und gemeindliche Feiern mit anspruchsvollem Liedgut festlich umrahmt - ein volles Programm also, das Vorsitzender Hermann Rohe bei der Jahreshauptversammlung im Pfarrheim nochmals beleuchtete. Zudem war jedem der 55 Vereinsmitglieder persönlich oder schriftlich gratuliert worden, bei runden Geburtstagen mit einem Ständchen und einem Präsent.

Dank an den Chorleiter

Rohes Dank galt den engagierten Sängern des Chors, allen, die ihn unterstützen, und ganz besonders Chorleiter Werner Krug für seine unermüdlichen Leistungen. Leider konnte der Männerchor, wie Rohe betonte, im vergangenen Jahr keinen Zuwachs verzeichnen. Es sei aber auch äußerst schwer, neue Mitstreiter zu gewinnen - ein Problem, dass nicht nur die örtlichen Sänger haben. Mit Pfarrer Josef Fischer, Bürgermeister Georg Ritter und Stefan Köferl zählt der Verein allerdings drei neue passive Mitglieder.

Die personelle Situation des Chores sei bekannt, betonte der Chorleiter. "Mit ihr müssen wir arbeiten, auch als gemischter Chor mit den Frauen des Singkreises. Größere Ausfälle können wir uns kaum leisten", sagte er. Und das "Wir-Gefühl" sei oberstes Gebot. Stolz ist der Männerchor auf seine neue Chronik, die Gründungs- und Ehrenmitglied Josef Schmidt dem Verein zu seinem 50. Gründungsjubiläum schenkte. Sie ist in der Touristinformation und in der Tankstelle "Tanken & mehr" erhältlich.

Hilfe der Gemeinde

Bürgermeister Georg Ritter ist glücklich darüber, dass in Fichtelberg noch Männer im Chor singen. Gerne erinnert er sich noch an seine Kindheit, wo in der Familie viel gesungen wurde, wobei er aber seiner eigenen Singstimme nicht allzu viel zutraue. Den Gesang nannte er ein wertvolles Kulturgut und sicherte dem Verein die Unterstützung der Gemeinde zu.

Auf dem Programm stehen die Beteiligung am Bürgerfest am 11. Juli, ein Liederabend am 10. Oktober in Oberwarmensteinach und die beiden traditionellen Adventssingen. Die Neuwahlen bestätigten einstimmig die bisherige Vorstandschaft mit Vorsitzendem Hermann Rohe, seinem Stellvertreter und Kassier Ludwig Roderer, Schriftführer Alfons Kastner, den Kassenprüfern Manfred Prechtl und Ottmar Pscherer und den Beiräten Walter Zuber und Gerhard Sebald.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.