Fichtelbergerinnen feiern Weltgebetstag der Frauen
Armes Paradies

Gut vorbereitet hatten sich die Damen des Katholischen Frauenbundes und die evangelischen Christinnen auf den Weltgebetstag. Bild: gis
Lokales
Fichtelberg
12.03.2015
5
0
Die Damen des Frauenbundes hatten sich intensiv auf den Weltgebetstag vorbereitet: So durften die Versammelten bei einem beeindruckenden Gottesdienst in der Pfarrkirche die Bahamas in Wort und Bild erleben. Viele Menschen leben in diesem vermeintlichen Paradies in großer Armut.

In der Lesung aus dem Johannesevangelium, in der Jesus seinen Jüngern die Füße wäscht - von den Fichtelbergerinnen beeindruckend dargestellt - wurde Gottes Liebe erfahrbar. "Gerade in einem Alltag in Armut und Gewalt braucht es die tatkräftige Nächstenliebe, braucht es Menschen, die in den Spuren Jesu Christi wandeln." Ein spürbares Zeichen dieser weltweiten solidarischen Gemeinschaft wurde beim Weltgebetstag auch mit der Kollekte gesetzt, die Frauen- und Mädchenprojekte auf der ganzen Welt unterstützt, wie eine Medienkampagne zur Bekämpfung von sexueller Gewalt gegen Mädchen.

Seit vielen Jahren begehen der Katholische Frauenbund und die evangelischen Christinnen aus Bischofsgrün den Weltgebetstag im jährlichen Wechsel gemeinsam. Im Pfarrheim wurde die Feier fortgesetzt mit exotischen Köstlichkeiten, "um dem Leib Gutes zu tun, damit die Seele auch Lust hat, darin zu wohnen".
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.