Forstbetrieb Fichtelberg begrüßt zwei neue Azubis
Ganz sicher kein Holzweg

Lukas Dumler aus Immenreuth (links) und Philip Stock aus Friedenfels (rechts) beginnen am 1. September ihre Ausbildung in Fichtelberg. Herbert Greiner begrüßt die neuen Mitarbeiter. Bild: Hertel
Lokales
Fichtelberg
25.08.2015
14
0
Zwei junge Männer starten zum 1. September beim Forstbetrieb einen neuen Lebensabschnitt. Lukas Dumler aus Immenreuth und Philip Stock aus Friedenfels absolvieren die Ausbildung zum Forstwirt. Damit bildet der Forstbetrieb dann acht Forstwirte aus.

"Für uns heißt Nachhaltigkeit nicht nur ressourcenschonende Holzernte. Ebenso wichtig ist das Engagement im sozialen und gesellschaftlichen Bereich", sagte Fortsbetriebsleiter Winfried Pfahler zur Ausbildung in seinem Betrieb. Die Ausbildung zum Forstwirt dauert drei Jahre. Pfahler bescheinigt ihr gute Zukunftsaussichten, trotz fortschreitender Mechanisierung. "Für die vielfältigen Aufgaben bei der Pflege und Bewirtschaftung des Waldes werden weiterhin Fachkräfte gebraucht."

Der Forstbetrieb Fichtelberg bewirtschaftet circa 16 000 Hektar Staatswald im südlichen und westlichen Fichtelgebirge und beschäftigt 75 Mitarbeiter. "Auch im nächsten Jahr werden Ausbildungsplätze anbieten", so Pfahler. "Die ersten Bewerbung dafür liegen bereits vor."
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.