Mit Haar und Feder

Immer für den Verein da sind (hinten, von links) Zuchtwart Kaninchen Edwin Seidel, Bürgermeister Georg Ritter, Vorsitzender Stephan Müllinger, (vorne, von links) Vereinsmeister Wilhelm Kaulfuß, Barbara Seidel und Ehrenmitglied Engelbert Auer. Bild: gis
Lokales
Fichtelberg
20.03.2015
54
0

Die Fichtelberger Geflügel- und Kaninchenzüchter haben viel zu tun. Der Verein zählt 100 erwachsene und neun jugendliche Mitglieder. Sie kümmern sich um 70 Enten, 60 Hühner, 75 Zwerghühner und 240 Tauben.

Nach einem Gottesdienst in der Antoniuskirche in Neubau informierte Vorsitzender Stephan Müllinger in der Jahreshauptversammlung im Züchterheim über die Geschehnisse und Erfolge der Züchter, die wieder auf vielen Ausstellungen unterwegs waren.

Auch einmal feiern

Müllinger beleuchtete das vergangene Vereinsjahr, das geprägt war von vielen Züchtererfolgen, -versammlungen und -schulungen, von Schauen wie der Bezirksgeflügelschau, der Kreisgeflügelschau "Haar und Feder", beide in Schirnding, und die vielen Sonderschauen der einzelnen Mitglieder. Zudem berichtete der Vorsitzende auch von Festen und Festbesuchen. Dem Kindergarten spendete der GKZV 90 Ostereier. Zum Kindergartenfest stellte er wieder Tiere zur Verfügung.

Die Schlachtschüssel zur Fastnacht ist bereits um 20 Uhr ausverkauft gewesen. Und das Schlachtschüssel- und Krenfleischessen zur Kirchweih war wieder der Höhepunkt in Sachen Bewirtung. Überaus zufrieden zeigte sich Müllinger von der Lokalschau, "die wieder eine Visitenkarte unserer Züchter war", lobte er. Sie findet heuer am 28. und 29. November statt. Zufrieden mit dem vergangenen Züchterjahr zeigte sich auch Zuchtwart für Kaninchen, Edwin Seidel. Auf die Höhepunkte von 2014 der Jungzüchter, mit Vereins- und Landesmeistertiteln blickte Jugendwart Stefan Glaser zurück. Auch auf Bayernebene brauchte sich die Nachwuchs nicht zu verstecken. Über gute Erfolge und hervorragende Noten bei den Schauen 2014 konnte auch der Zuchtwart für Tauben, Markus König, berichten.

Treue Mitglieder

Das Erfreulichste, über das Engelbert Auer, Zuchtwart für Wassergeflügel, Hühner und Zwerghühner, informieren konnte, war, "dass unser Verein seit langem wieder einmal Vereinskreismeister mit genau 50 Tieren wurde. "Die umfangreichen Berichte zeigen, welch immensen Einsatz die Mitglieder während des ganzen Jahres leisten", zollte Bürgermeister Georg Ritter Respekt. Die Ehrennadel in Bronze für fünf Jahre Treue bekamen Franz-Josef Pscherer, Jörg Brütting, Gregor Kaiser und Barbara Seidel. Mit der Ehrennadel in Silber für 15 Jahre wurden Franziska Müllinger, Petra De Luca, mit der Ehrennadel in Gold für 25 Jahre Stephan Müllinger, für 30 Jahre Katja Sticht und Michael Knott ausgezeichnet. Engelbert Auer wurde aufgrund seiner Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.