Überraschender Zwischenfall bei Übung

Wegen ihres Drehleiter-Fahrzeugs forderten die Einsatzkräfte ihre Wunsiedeler Kollegen zur Unterstützung an. Bild: hfz
Lokales
Fichtelberg
05.11.2015
7
0
"Dachstuhlbrand im BLSV-Heim Fichtelberg" - mit diesem Einsatzbefehl wurden die Feuerwehren Bischofsgrün, Birnstengel, Wülfersreuth, Warmensteinach, Oberwarmensteinach, Mehlmeisel, Unterlind, Fichtelberg und Neubau zu einer Übung alarmiert. Angenommen wurde ein ausgedehnter Dachstuhlbrand mit Funkenflug über ein angrenzendes Waldstück. An der Einsatzstelle begannen die Hilfskräfte mit der Suche nach vermissten Personen im Gebäude. Aufgabe war es, schnellstmöglich 13 vermisste Personen zu bergen.

Erschwerend kam ein simulierter "Zwischenfall" hinzu, von dem die Kameraden nichts wussten. Es galt, einen kollabierten Atemschutzgeräteträger im Gebäude zu versorgen und ins Freie zu transportieren. Zeitgleich wurden zwei 1,2 Kilometer lange Schlauchleitungen vom Fichtelsee zum Brandort gelegt. Die Einsatzleitung hatte die Feuerwehr Fichtelberg mit Michael Schmelzer. Das Geschehen beobachteten Kreisbrandrat Herrmann Schreck und Kreisbrandmeister Uwe Meier.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.