Winterflagge am Nürnberger Hauptbahnhof

Die Winterflagge hissten die Ochsenkopfgemeinden vor dem Nürnberger Hauptbahnhof (von links): von der Stadt Nürnberg Stadträtin Christine Kayser, Gerhard Zuber vom Verkehrsverbund Großraum Nürnberg, Andreas Munder von der Tourismus-Region Ochsenkopf, Ferdinand Reb (TZ Fichtelgebirge), der Bischofsgrüner Bürgermeister Stephan Unglaub, Fichtelbergs zweiter Bürgermeister Karl-Heinz Glaser, Mehlmeisels zweiter Bürgermeister Franz Scharl, Axel Hermann, Bürgermeister von Warmensteinach und Vorsitzender der Touris
Lokales
Fichtelberg
17.12.2014
6
0
Das Hissen der Winterflagge am Nürnberger Hauptbahnhof hat Tradition. Im Jahr 1908 fuhren die ersten Skizüge von hier ins Fichtelgebirge. Zum Zeichen, dass Schnee liegt und die Züge fahren, wurde über Jahre eine weiße Winterflagge gehisst.

Seit vier Jahren pflegen die Gemeinden rund um den Ochsenkopf diese Tradition wieder und hissen immer kurz vor dem Start in die Wintersaison vor dem Nürnberger Hauptbahnhof die Ochsenkopf-Winterflagge.

Dies geschah auch heuer vor zahlreichen Zuschauern und Medienvertretern in Zusammenarbeit mit der Stadt Nürnberg, der Metropolregion Nürnberg, dem VGN (Verkehrsverbund Großraum Nürnberg) sowie der DB Station & Service AG.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401123)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.