Peter Kick holt mit "Reebooks Bounty" Hunde-Oscar
Kleiner Terrier ganz groß

Freizeit
Floß
21.03.2016
295
0

Zur Wahl der "Oscars" in der Hunde-Welt traf sich die Crème de la Crème zur "Crafts 2016", einer der weltgrößten Hundeausstellungen, im NEC National Exhibition Centre in Birmingham. Peter Kick aus Bergnetsreuth wagte zum dritten Mal die Teilnahme mit der Miniaturbullterrier-Hündin "Reebooks Bounty" und schaffte diesmal den Sieg.

Die Veranstalter feierten gleichzeitig 125-jähriges Jubiläum und boten dazu eine Show der Superlative. Züchter und Zuschauer aus aller Welt waren gekommen. Hier ausgezeichnet zu werden, gilt als höchste Ehre für Herrchen und Tier.

Hobbyzüchter Kick und seine Lebensgefährtin Gabriele Hösl von der Miniaturbullterrierzucht "Reebooks" aus Bergnetsreuth haben es geschafft, eine Hündin zu züchten, die mit ihren drei Jahren als Sieger unter 90 qualifizierten Miniaturbullterriern den Wettkampfring in Birmingham verließ. Die Hunde starten in verschiedenen Klassen, die sich nach dem Alter richten. Die jeweiligen Gewinner traten am Schluss gegeneinander an, und am Ende wählte Wettkampfrichter Mrs. Elaine Clark den Hund aus, der am meisten dem Rassestandard entspricht. Dazu zählen rassetypische Merkmale wie Körperbau, Kopf, Augen, Ohren sowie die Haltung. Die Miniaturbullterrier- Hündin "Reebooks Bounty" ließ die weltweite Konkurrenz mit Bravour hinter sich.

Es war für Kick gerade mit einer englischen Rasse eine Freude, im Mutterland der Terrier zu gewinnen. Seit Wochen hatte Gabriela Hösl die Hündin auf diese Schau vorbereitet. Den Gesamtsieg holte sich der Engländer Bullypins Klassiko.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tiere (155)Hunde (125)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.