Sexy "Chippendale" Günter Stich

Kultur
Floß
26.01.2015
40
0

Spätestens seit Samstag wissen Landfrauen, dass Bürgermeister Günter Stich unter seinen Anzügen einen anbetungswürdigen Körper versteckt, und dritte Bürgermeisterin Rita Rosner mit ihren ultralangen Beinen jedem Showgirl Konkurrenz machen könnte.

Nach einjähriger Pause fassten sich die Mitglieder der BBV-Ortsverbände Bergnetsreuth, Floß, Flossenbürg, Gailertsreuth, Grafenreuth, Gösen, Schönbrunn und Schlattein um Sprecherin Rita Vollath ein Herz und ließen die Tradition der Landfrauennachmittage wieder aufleben.

In schmucker Tracht

Die Organisatorinnen hatten den kurzweiligen Nachmittag mit Höhepunkten gespickt. Der Lohn war am Ende langanhaltender Beifall. Erstmals stellte sich das Duo "Die Goashaxn" aus Flossenbürg mit Christian Stahl (Akkordeon) und Bernd Schnappauf (Gitarre) mit schmissiger Musik vor. Die Volkstanzgruppe "Flosser Land" unter Leitung von Gisela Bock zeigte in schmucker Tracht die Tänze "Nagelschmied", "Zügig's Walserli" und "Tre Ting". Was die "Alten Schachteln" in der Besetzung Bettina Venzl, Christine Witt, Nicole Venzl und Martina Betz boten, übertraf die Erwartungen des Publikums.

Die Damen besprachen die Gestaltung des zehnjährigen Jubiläums mit den Stargästen Andreas Gabalier und den "Troglauer Buam". Als Veranstaltungsort schlugen sie die neuen Rinderstallungen von Markus Schieder in Ellenbach vor. Den Festzug durch den Markt sollten Schirmherr Bürgermeister Günter Stich, als Festbraut dritte Bürgermeisterin Rita Rosner und als Chauffeur zweiter Bürgermeister Oliver Mutterer anführen.

Damit sich alle Zuschauerinnen schon mal ein Bild von der Kostümierung der drei machen konnten, hatten sich die "Alten Schachteln" einen Trick einfallen lassen: Bürgermeister Stich und seine Kollegin Rosner mussten nur den Kopf durch ein Loch in einem Karton stecken. Das Gelächter im Saal war riesig. Der Rathauschef sah aus wie ein Mitglied der berüchtigten "Chippendales"-Tänzer, seine Amtskollegin wurde zum Revuegirl. Mutterer schlüpfte in Frack und Zylinder. In den Schlachtruf "Alte Schachteln - Juche" stimmte das Publikum lautstark ein.

Modeberatung zum Finale

Unterhaltsam war das Showprogramm des Faschingsvereins Botzersreuth. Moderatorin Eva Trottmann kündigte charmant die Auftritte ihrer Garden an. Immer wieder hallte ein lautes "Botzersreuth - Helau , Floß - Helau, Flosser Landfrauen - Helau" durch den Saal.

Für den Kinderprinzen Louis II. war es ein Heimspiel, das er souverän meisterte. Orden verliehen die Botzersreuther Rita Rosner, Rita Vollath, Nicole Venzl, Gisela Bock, Uli Höcker, Lothar Kurz, Markus Schieder, Vanessa Ertl, Nicola Schönberger und Brigitte Lebegern.

Zum Abschluss des Nachmittags ging es ums Aussehen. Die Frauen sahen Mode von Ingeborg Fladerer, fachkundig vorgestellt durch Ursula Fladerer, alles rund um Kosmetik von Anna Schwanitz und Frisuren, die Andrea Bayer vorstellte. Die Models, Rita, Marie-Luise, Christa, Edith, Sigrid, Bettina und Alexandra, traten perfekt auf. Alle Akteure des Nachmittags erhielten Blumen und Präsente.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.