15 Buben und Mädchen feiern Erstkommunion
Brot der wertvollste Schatz

Sieben Mädchen und acht Buben traten am Sonntag in der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer an den Tisch des Herrn. Pfarrer Norbert Große (links) hatte die Kinder auf den Festtag vorbereitet. Mit dabei waren auch Klassenlehrer Herbert Kraus und Rektor Peter Steigner (von rechts). Bild: le
Lokales
Floß
19.05.2015
9
0
Unter Glockengeläut zogen 15 Erstkommunikanten mit Pfarrer Norbert Große und Kommunionhelferin Rita Rosner in die Pfarrkirche ein. Organist Hans Fröhlich spielte ein "Präludium" von Rinck. Der Kinder-und Jugendchor unter Leitung von Marion Elling bereicherte die Festmesse.

"Heute ist ein besonderer Tag", betonte Pfarrer Große in St. Johannes der Täufer. Die Kommunionkinder erneuerten ihr Taufgelübde und sprachen die Fürbitten, in denen zum Ausdruck kam, dass alle geschwisterlich miteinander umgehen sollen.

Pfarrer Große erzählte das Märchen von der Waage des Königs und führte mit den Kindern einen Dialog über das Stück Brot als wertvollsten Schatz der Welt. "Jesus ist das Brot, von dem wir leben." Aus der Schatztruhe durften die Kinder Brot und Wein nehmen.

Pfarrer Große bat die Eltern der Erstkommunikanten, ihre Kinder stets auf dem Glaubensweg zu begleiten. Am Nachmittag trafen sich die Buben und Mädchen zur Dankandacht erneut in der Pfarrkirche. Pfarrer Große segnete die Kommuniongeschenke.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.