Alain Savary und Gernot Köcher seit 1968 durch den Sport verbunden - Touren auf dem Bocklradweg
Freundschaft rastet nicht

Lokales
Floß
18.06.2015
2
0
Die Raststation Schaller am "Bocklradweg" war Begegnungsort für Deutsche und Franzosen. Ein viertägiges Programm mit Fahrradtouren, Besichtigungen sowie vielen Stunden gemütlichen Beisammenseins sorgten für die Vertiefung der Freundschaft, die seit nunmehr fast 50 Jahren besteht.

Begonnen haben diese Beziehungen mit der Partnerschaft zwischen den Städten Weiden und Issy-les-Moulineaux. 1968 lernten sich Alain Savary und Gernot Köcher bei Leichtathletik-Wettkämpfen kennen und schätzen.

Über Jahre hinweg übernahmen sie die Aufstellung der Mannschaften und Organisation der sportlichen Vergleiche. Dabei entwickelte sich zwischen den Männern eine Freundschaft. Allerdings blieb der Sport nahezu immer zentraler Programmpunkt. Auch beim Treffen in diesem Jahr. Die Raststation war Ausgangspunkt für ausgedehnte Fahrradtouren auf dem Bocklradweg nach Eger wie auch im Steinwald. Elektrofahrräder, ausgeliehen am Campingplatz Gaisweiher, sorgten dafür, dass die Gruppe mit ausgeglichenem Tempo gemeinsam die Touren absolvieren konnte. In den gemeinsamen Stunden erinnerten sich die Teilnehmer an viele Erlebnisse und tauschten Neuigkeiten aus. Die französischen Gäste waren begeistert von der abwechslungsreichen Oberpfälzer Landschaft, den ausgebauten Fahrradwegen und der Wirtshauskultur.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.