Basar des Evangelischen Frauenbundes kommt an
Punsch und Tee im Schnee

Lokales
Floß
03.12.2015
1
0
Der Evangelische Frauenbund prägte am Sonntag das Geschehen in der Marktplatzanlage. Hier gab es Adventskränze, Gestecke, Kerzen, Liköre, Kunsthandwerkliches und Gestricktes. Zudem war der Posaunenchor unter Leitung von Wolfgang Lang zu hören.

Einen Volltreffer landeten Vorsitzende Elisabeth Market und ihre Mitglieder mit den Punsch-und Teekreationen, die sie mit Lebkuchen ergänzten. Schnee- und Regenschauer steigerten den Zuspruch. Eine starke Nachfrage gab es auch am Verkaufsstand des Eine-Welt-Ladens, der Kinderbibeln, Weihnachtsbücher, Schreibutensilien sowie Kalender und Postkarten anbot.

Unter die vielen Gäste mischte sich Pfarrerin Lisa Weniger. Sie machte dem Frauenbund ein großes Kompliment für die vielen kreativen Ideen. Außerdem freute sie sich, dass der Erlös aus dem Basar einem gemeinnützigen Zweck zugeführt wird.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.