Baugenossenschaft saniert acht Einheiten
Wohnen ohne Barriere

Lokales
Floß
27.08.2015
4
0
Der Neueinstieg in den sozialen Wohnungsbau durch die Baugenossenschaft "Eigenheim" hat mit der Errichtung von acht barrierefreien Mietwohnungen im Ortsteil Hardtheim eine neue Dimension erhalten. Außerdem saniert die Genossenschaft im Anwesen Hardtheim 24 derzeit vier Mietwohnungen. Dem Wohnungsbedarf im Markt greift die Genossenschaft einmal mehr kräftig unter die Arme. Für sie haben Arbeiten und Wohnen in Floß einen hohen Stellenwert. Davon profitieren Wohnungswirtschaft, Kommune Mietinteressenten.

Unterstützung gibt es von der Firma Nexans autoelectric. "Wir kennen jetzt den ersten Ansprechpartner für Wohnung. Das ist von Vorteil für Wohnungssuchende in unserem Betrieb ", hielten Direktor Andreas Wolf und Personalleiterin Heike Ellert fest.

Sie versprachen, die Pläne für die barrierefreien Wohnungen im Aushang des Betriebes zu veröffentlichen.

Die Vertreter des Bauvereins hatten in einem Infogespräch den größten Hauseigentümer und Vermieter von über 110 Wohnungen im Markt vorgestellt. Sie erläuterten das laufende Projekt in Hardtheim und die aktuellen Sanierungsmaßnahmen, die sich vorrangig auf die Modernisierung von Mietwohnungen erstrecken.

Der preisgünstige Wohnraum und die Sicherheit eines Dauermietverhältnisses stehen ganz oben und unterscheiden sich von Privatvermietungen. "Die Genossenschaft hat es nicht mit Nummern, sondern mit Menschen zu tun", hob Berater Fred Lehner mit seiner über 50-jährigen Erfahrung als Vorstandsvorsitzender hervor. Unter diesem Grundsatz, der seit Jahrzehnten vorherrsche, werde beim Flosser Bauverein Genossenschaftsarbeit verstanden und praktiziert.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.