Brotbacken mit Sauerteig und Biomehl

Lokales
Floß
04.11.2015
12
0
(ggü) Der Duft von frischen Broten, Pizzen, Semmeln und Stangerln zog am Freitag und Samstag durch die Gailertsreuther Mühle. In zwei Kursen lernten 30 Teilnehmer, wie aus selbstgemachtem Sauerteig und den hochwertigen Biomehlen der Mühle leckere Backwaren entstehen.

Back-Chef war Karl Kirmeier aus Traunstein. Der Experte ist deutschlandweit mit Brotback-Kursen unterwegs. Er hatte den Sauerteig vorab drei Tage auf 37 Grad erwärmt, damit er milchvergoren ist. Der Teig duftete nach Honig. Mit dem Sauerteig werden die Backwaren sehr bekömmlich. Zwischendrin führte Müllermeister Gerald Meierhöfer die Teilnehmer durch seine Mühle und erläuterte den Herstellungsprozess der Biomehle. Die Teilnehmer durften eine kleine Menge Sauerteig für die Verarbeitung zu Hause und die frischen Backwerke mitnehmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.