Bürgermeister informiert über aktuelle Zahlen und Fakten in Floß
Immer weniger Einwohner

Lokales
Floß
10.02.2015
3
0
In den vergangenen zehn Jahren hat Floß 204 Einwohner verloren. Auch 2014 sank die Einwohnerzahl: von 3487 auf 3395. Über diese und noch andere Fakten informierte Bürgermeister Günther Stich in der Bürgerversammlung (wir berichteten). 48 Sterbefällen, davon elf im Seniorenwohn- und Pflegeheim, stehen 24 Geburten gegenüber. Es gab acht Eheschließungen. 33 Baugesuche, darunter 6 Wohnhausneubauten und 12 landwirtschaftliche Bauvorhaben, wurden genehmigt.

Die Gewerbesteuer von 689 000 Euro bedeutet Höchststand in den vergangenen zehn Jahren. Das wertete der Bürgermeister positiv, vor allem nach dem Einbruch 2012 mit 342 000 Euro. Die Einkommensteuerbeteiligung erhöhte sich geringfügig auf 1,19 Millionen Euro. Die Grundsteuer B bleibt bei 249 000 Euro und die Grundsteuer A (Landwirtschaft) bei 51 000 Euro. Aufgrund des Gewerbesteuereinbruchs 2012 hatte Floß 2014 bei den Schlüsselzuweisungen einen Höchststand von 1,23 Millionen Euro. Heuer werden 1,16 Millionen Euro erwartet. Der Markt Floß zählt seit Jahren bei der Kreisumlage zu den Millionenzahlern. Die Zahlen für heuer stehen mit 1,19 Euro Umlage an den Landkreis schon fest, was eine Erhöhung um 200 000 Euro bedeutet. Beim Schuldenstand gab es von 2005 bis 2010 einen kontinuierlichen Rückgang. Die Pro-Kopf-Verschuldung beträgt 536 Euro. Stich berichtete, dass die Flosser Bürger beim Markt mit 200 000 Euro in der Kreide stehen. Dabei handelt es sich um Außenstände wie etwa Beiträge für Straßen, Wasser- sowie Kanalanschlüsse. Hinzu kommen 50 000 Euro Wasser- und Kanalgebühren. Jürgen Beer wollte wissen, ob im aktuellen Schuldenstand auch das Kommunalunternehmen und der Solarpark enthalten sind. Stich erklärte, dass dies nicht der Fall sei, da es sich um Eigenbetriebe handle

Der Kommunalbetrieb steht bei 8,9 Millionen Euro mit rückläufiger Tendenz bei einer Bilanzsumme von 15 Millionen Euro. Der Solarpark kostete sechs Millionen Euro, wovon 1,2 Millionen Euro getilgt sind. Bürgermeister Stich sprach von guten Erträgen des Solarparks im Jahr 2014. Man dürfe auch nicht vergessen, diesen Zahlen die Immobilien- und Sachwerte gegenüberzustellen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.