Dom-Mesner erinnert sich

Lokales
Floß
26.09.2014
2
0
Die Drei-Flüsse-Stadt Passau war Ziel des Katholischen Männervereins mit zweitem Vorsitzenden Peter Pierepioka als Reiseleiter. Das Interesse galt zunächst dem Stephansdom. Orgelmusik verschönerte den Aufenthalt im Dom. In der Andreaskapelle, die größte der vier Kapellen im Hof des Doms St. Stephan, wurde eine Dankandacht gebetet. Zu einem besonderen Erlebnis wurde das Treffen des ehemaligen Dom-Mesners Georg Reisinger, dessen verstorbene Ehefrau Ida die Schwester des Landwirts Fritz Stangl aus Ellenbach war.

Die Eheleute Reisinger verrichteten über 27 Jahre, von 1968 bis 1995, die Mesnertätigkeit im Stephansdom. Mit dem früheren Bischof der Passauer Diözese Wilhelm Schraml aus Erbendorf hatten die Oberpfälzer ein freundschaftliches Verhältnis. Reisinger wusste viel Interessantes über seine Erlebnisse als Mesner zu erzählen.

Nach dem Mittagessen unternahm die Gruppe eine Drei-Flüße-Rundfahrt, die schöne Eindrücke hinterließ. Es war auch noch Zeit, sich in der Fußgängerzone umzusehen. Gestärkt mit Kaffee und Kuchen wurde die Heimreise ins Flosser Amt angetreten.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.