Erstes Zufallsturnier der Eisstockschützen
"Unter" obenauf

Werner Sommer, Rainer Spickenreuther und Jürgen Romeike (von links) siegten souverän beim ersten Zufallsturnier der TV-Eisstockabteilung. Spielleiter Gerald Dorner (rechts) verteilte die Preise. Bild: le
Lokales
Floß
24.09.2015
26
0
Die TV-Eisstocksparte mit Gerald Dorner an der Spitze hatte zum ersten Zufallsturnier auf die Asphaltbahn an der Neustädter Straße eingeladen. Vorsitzender Hans Eismann übernahm die Schirmherrschaft.

Dorner hatte zwar auf größeren Zuspruch gehofft, doch fürs erste Mal waren er und seine Helfer dann doch ganz zufrieden mit dem Verlauf. Vier Mannschaften kamen zustande. Wer in welchem Team spielte, wurde ausgelost. Für die "Asse" spielten Reinhard Weigert, Daniel Romeike und Henri Stade. Bei der Mannschaft "Könige" gaben Roland Romeike, Martin Stade und Heinz Mandry ihr Bestes. Reinhard Romeike. Gerald Dorner und Dieter Romeike bildeten das Team "Ober", die "Unter" waren Werner Sommer, Jürgen Romeike und Rainer Spickenreuther. Auf zwei Bahnen trugen sie eine Hin- und Rückrunde aus. Bei beiden waren die "Unter" oben auf. Das Team gewann die Hinrunde mit 23:6 Punkten gegen die "Ober"", 19:17 gegen die "Könige" und 28:0 gegen die "Asse".

Die Rückrunde zeigte noch deutlicher die Qualität der "Unter". Mit 43:0 setzten sie sich erneut gegen die "Asse" durch, besiegten die "Könige" 19:15 und die "Ober" 24:6. Damit waren die "Unter" souveräner Sieger des Zufallsturniers. Platz zwei belegten die "Ober", Rang drei die "Könige". Abteilungsleiter Dorner ehrte die Siger und dankte den Helfern Udo Mandry und Alfons Stahl. Die an die Gewinner überreichten Bierfässer waren gerade recht für die Feier.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.