FDP/Unabhängige Bürger besuchen Firma Grüner
Schnelles Internet

Markus Grüner (links) führte durch sein Handwerksunternehmen und vemittelte zweitem Bürgermeister Oliver Mutterer (Sechster von rechts) und zahlreichen Interessierten einen spannenden Einblick in die moderne Heizung- und Sanitärtechnik. Bild: ggü
Lokales
Floß
30.10.2015
0
0
(ggü) "Lohnt sich die berufliche Zukunft in Floß?" Dieser Frage geht die Fraktionsgemeinschaft FDP/Unabhängige Bürger nach. Sie besucht Handwerks- und Handelsbetriebe. Markus Grüner von der Karl Grüner GmbH stellte sein Heizungs- und Sanitärunternehmen vor.

Inhaber Markus Grüner, der mehrere Handwerksmeistertitel trägt, hat das Unternehmen 2007 mit 21 Jahren vom Vater übernommen. Mit dem Firmenneubau 1994 und der Erweiterung 2014 hat sich der Betrieb für die Zukunft ausgerichtet.

Die Arbeiten konzentrieren sich auf den Heizungs- und Sanitärbereich. Neben dem Chef und seinen Eltern führen weitere acht Mitarbeiter die Aufträge aus. Großen Wert legt die Firma auf die Ausbildung junger Leute und wurde dafür mehrfach ausgezeichnet. "Es wird jedoch immer schwieriger, junge am Handwerk interessierte Berufsanfänger zu finden", berichtete Markus Grüner.

Auf die Frage, wie der Markt die Firma unterstützen könne, wünschte sich der Chef schnelles Internet, da die Automatisierung und Steuerungsentwicklung mit immer umfangreicherer Software einhergehe. Auch eine Gasleitung für Floß wäre denkbar.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.